Direkt zum Inhalt

In Kooperation mit verschiedenen Firmen und Verbänden zeigen wir in dieser Reihe Filme.

In diesem Sommer jährt sich am 20. Juli zum 50. Mal der Tag, an dem Neil Armstrong und Edwin "Buzz" Aldrin als erste Menschen den Mond betraten. Damit war ein Mensch erstmals auf einem anderen Himmelskörper gelangt. Zwischen 1969 und 1972 haben so insgesamt zwölf Männer den Mond betreten - vier von Ihnen leben noch. Sie sind und waren bislang die einzigen Menschen, die mit dem Erdtrabanten eine andere Welt besucht haben.

Aus diesem Anlass erinnern wir gemeinsam mit der Katholischen Erwachsenenbildung an dieses epochale Ereignis mit zwei Filmvorführungen.

AUFBRUCH ZUM MOND ist ein Biopic über den ersten Menschen auf dem Mond, Neil Armstrong. Der Ingenieur arbeitet Anfang der 1960er Jahre als Testpilot für Jets und Raketenflugzeuge. Wir zeigen den Film in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung – Bildungswerke Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau.

Am 05.06.2019 zeigen wir in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung und Einführung von Roland Büskens den Dokumentarfilm IM SCHATTEN DES MONDES. Nur 12 Männer haben den Mond betreten. Der Dokumentarfilm bringt zum ersten und wahrscheinlich letzten Mal diejenigen Astronauten der Apollo-Missionen zusammen, die auf den Mond geflogen sind. Der Film lässt sie ihre eigenen Geschichten erzählen und vermittelt uns Zuschauer einen tiefen Einblick in den Wagemut, die Gefahren, den Stolz und die Leidenschaft einer außergewöhnlichen Ära.

Foto oben: IM SCHATTEN DES MONDES © 24Bilder Film GmbH

« Zurück