Direkt zum Inhalt

Nachdem Molly und John Chester ihr Apartment verlieren, da ihr Hund zu viel bellt, verlässt das Paar die Großstadt, um sich Hals über Kopf in die Verwirklichung eines lang gehegten Traumes zu stürzen: Sie betreiben von jetzt an ihre eigene Farm. In den kalifornischen Hügeln bewirtschaften die beiden nun 80 Hektar Land. So wollen sie auch mehr Harmonie in ihr Leben bringen und zu dem, was sie ernährt, eine andere Verbindung knüpfen. Doch es folgen acht Jahre voller Arbeit, die selbst dem idealistischen Paar einiges abverlangt: 10.000 Obstbäume und allerlei Haus- und Wildtiere, die das einst erschöpfte, dürre Land nun hervorbringt, gilt es zu versorgen. Aber trotz Problemen wie fragilen Wasserleitungen, Schnecken oder Kojoten verfestigt sich bei den Chesters der Ansatz, dass jeder seinen Beitrag zu einem gesunden Ökosystem leisten kann…

Zur offiziellen Filmseite und zum Trailer geht’s hier.
 

Pressestimmen:

„Aufschlussreich dokumentiert das Farmerehepaar Chester seine Erfolge und Rückschläge während der mühsamen Verwandlung einer verdorrten kalifornischen Landschaft in eine blühende Ökofarm.“ (epd-Film)

„Sowohl zutiefst persönlich als auch bemerkenswert objektiv bietet UNSERE GROßE KLEINE FARM einen Bericht aus erster Hand über die Höhen und Tiefen des Ehepaares John und Molly Chester, die versucht haben, auf einem Land, das schon lange nicht mehr biologisch vielfältig war, einen landwirtschaftlichen Betrieb zu eröffnen.“ (Variety)

„UNSERE GROSSE KLEINE FARM ist ein beeindruckender Film, der durchaus auch die Rückschläge zeigt, mit denen die Neu-Farmer zurechtkommen mussten. Vor allem aber überzeugt er, weil er zum Träumen von einem besseren, einem natürlicheren Leben einlädt – und weil er das in Bilder packt, die die berückende Schönheit dieser Landschaft ins rechte Licht setzen.“ (programmkino.de)

Foto oben: © 2000-2019 PROKINO Filmverleih GmbH

Fr 23.8. 18.00 DF
Sa 24.8. 20.15 OmU
So 25.8. 18.00 DF
Gesellschaftliche Entwicklungen
UNSERE GROSSE KLEINE FARM (The Biggest Little Farm)
Regie: John Chester, US 2018, 92 min, DCP, DF oder OmU, FSK: ab 0

« Zurück