Direkt zum Inhalt

Wiesbadener Erstaufführung: Unterwegs von Afghanistan nach Europa, auf der Flucht vor dem Tod, dokumentierte die Familie des Filmemachers Hassan Fazili drei Jahre mit ihren Handys. Entstanden ist ein Film, der uns aus der Perspektive von Flüchtlingen eine Flucht zusammenfasst. Eine Todesdrohung der Taliban treibt den afghanischen Regisseur Hassan Fazili und seine Frau Fatima Hussaini, ebenfalls Filmemacherin, im Jahr 2015 in die Flucht. Zusammen mit den beiden Töchtern Nargis (11) und Zahra (6) fliehen sie auf der Suche nach Sicherheit aus der Heimat ins ferne Europa. Das Ehepaar und auch die beiden Töchter filmen die mehrjährige Reise mit ihren Mobiltelefonen. Auf der Balkanroute, während langer und ungewisser Aufenthalte in verschiedenen Flüchtlingslagern, gibt es ihnen Kraft, ihre schwierige Situation fortwährend zu dokumentieren. Trotz Widrigkeiten und Rückschlägen verlieren die Eltern nie das Menschsein aus den Augen. Sie nehmen alle Entbehrungen auf sich und hoffen auf eine bessere Zukunft für ihre Töchter, die sich auf der langen Reise allmählich emanzipieren. Der Filmemacher sagt: „Wir hatten Glück. Aber die Umstände waren oft grauenhaft.“ Sein Film lässt uns die beschwerliche Reise nachvollziehen.

Zum Trailer geht’s hier.

Pressestimmen:

„Hassan Fazili zeigt in MIDNIGHT TRAVELER, worauf Fernsehreportagen oft nur von außen blicken können: eine Flucht aus Sicht der Flüchtenden.“ (Lory Roebuck, NZZ)

„Ein einzigartiges Zeitzeugnis. Fazili kreiert im Spannungsfeld von Hoffnung und Hoffnungslosigkeit einen assoziativen Erzählrhythmus, der dem Film im Verbund mit seinem wuchtigen, emotionalen Score eine faszinierende Dynamik verleiht.“ (Stefan Volk, Filmbulletin)

„Ein absolut notwendiger, einzigartiger Film und ein Werk von großer Intimität und Ehrlichkeit.“ (Programmzeitung)

„Die preisgekrönte Doku ist feinsinnig, detailreich, ergreifend und authentisch.“ (Züritipp)

Auszeichnungen: 

Sundance Film Festival 2019: World Cinema Documentary Special Jury Award

Berlinale Panorama: Lobende Erwähnung der Friedensfilmpreis-Jury; Publikumspreis 2. Rang

Visions du réel, Nyon: Grand Angle - Prix du Public

Film Festival Diritti Umani Lugano: Premio Diritti Umani all’Autore 2019

In Kooperation mit Amnesty International Wiesbaden. Weitere Informationen finden Sie hier.

In Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Wiesbaden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto oben: MIDNIGHT TRAVELER 

Internationale Wochen gegen Rassismus
MIDNIGHT TRAVELER
Regie: Hassan Fazili, AF 2019, 87 min, DCP, OmeU, FSK: ungeprüft


« Zurück