Direkt zum Inhalt

Zum ersten Mal im Murnau-Filmtheater: Paul Gerber wird nach verbüßter Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen. Als Heiratsschwindler hat er Frauen um ihr Geld gebracht und ihr Leben zerstört. Doch auch nach der Zeit im Gefängnis zeigt Gerber keine Reue. Nach seiner Entlassung kontaktiert er zunächst Anne Buschko, die für ihn in der Vergangenheit Mann und Kind verlassen hat. Als sie ihn abweist, findet er schnell ein neues Opfer: Die schüchterne Melitta Doleschals hat bislang keine Erfahrung mit Männern und lässt sich von Gerber umgarnen…

Foto oben: DFF-Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

Das Murnau-Gästebuch    
HEIRATSSCHWINDLER
Regie: Herbert Selpin, DE 1937, 81 min, 35mm, FSK: ungeprüft, mit Harald Paulsen, Eduard von Winterstein, Elisabeth Flickenschildt


« Zurück