Direkt zum Inhalt

Ein waghalsiger Agent erhält den Auftrag, in Italien gestohlene militärischer Pläne wiederzubeschaffen. Seine Mission führt ihn über Venedig nach Rom. Dabei muss er sich zunächst gegen Hauptmann Gordon und dann den Kunsthändler Tschernikoff durchsetzen. Das gelingt dem Agenten allerdings nur mit Hilfe von zwei Frauen.

Die Hauptrolle ist Schauspieler Hans Albers wie auf den Leib geschrieben. Die Ufa besetzte ihn immer wieder in aufwendigen Abenteuerfilmen als Draufgänger und Helden. Die Dreharbeiten fanden sogar an Originalschauplätzen in Venedig und Rom statt. Für Darsteller Albert Bassermann, der hier als Albers dunkler Gegenspieler Tschernikoff auftritt, war es die letzte Mitarbeit in einem deutschen Film. Er floh 1934 vor den Nationalsozialisten mit seiner jüdischen Frau über Österreich nach Hollywood.

Foto oben: Quelle Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

So 8.12. 13.30
Mi 11.12. 15.30
Feind hört mit! Der Spionagefilm im NS-Staat
EIN GEWISSER HERR GRAN
Regie: Gerhard Lamprecht, DE 1933, 101 min, DCP, FSK: ab 0, mit Hans Albers, Albert Bassermann, Karin Hardt

Einführung am 11.12.: Dr. Manfred Kögel

« Zurück