Direkt zum Inhalt
Film

1970 jährt sich der Schönheitswettbewerb „Miss World“ zum 20. Mal. Der Contest findet in diesem Jahr in London statt, mehr als 100 Millionen TV-Zuschauer werden erwartet. Bei der alleinerziehenden Mutter und Geschichtsstudentin Sally Alexander hält sich die Freude darüber in Grenzen. Sie hat das veraltete Frauenbild in der Gesellschaft satt und will die erniedrigende Zurschaustellung von Frauen in einer solch sexistischen Show nicht mehr dulden. Gemeinsam mit ihrer Freundin Jo und ihren Mitstreiterinnen aus dem Women‘s Liberation Movement schmiedet sie einen Plan, um die diesjährige Veranstaltung zu sabotieren. Zugleich befinden sich unter den Kandidatinnen zwei Women of Color, für die der Titel nicht nur die Auszeichnung zur schönsten Frau der Welt wäre, sondern eine Chance auf Anerkennung und Respekt. 

Zur offiziellen Verleiherseite und zum Trailer geht´s hier

Pressestimmen:

„Mit ihrer unwiderstehlichen Hymne auf den Kampf der Frauenbewegung Anfang der 70er Jahre trifft Regisseurin Philippa Lowthorpe einen Nerv. Zeitgemäßer könnte ihre vielschichtige Hommage an weibliche Zivilcourage nicht sein. Basierend auf den wahren Ereignissen um die Wahl zur „Miss World“ 1970 in London, funktioniert ihr charmant inszenierter feministischer Agitprop mit seinen sorgfältig komponierten, detailgetreuen Bildern als packende Geschichtsstunde. DIE MISSWAHL ist lebendiges, gefühlvolles, echtes Erzählkino.“ (programmkino.de)

„Ein gutgelaunter Protestfilm: Fans von Brit-Unterhaltung wie GANZ ODER GAR NICHT, WE WANT SEX oder PRIDE werden bestimmt auch mit DIE MISSWAHL eine Menge Spaß haben.“ (filmstarts.de

In Kooperation mit Amnesty International Wiesbaden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto oben: DIE MISSWAHL ©2020 eOne Germany

Gesellschaftliche Entwicklungen
DIE MISSWAHL – DER BEGINN EINER REVOLUTION (Misbehaviour)
Regie: Philippa Lowthorpe, GB/FR 2019, 107 min, DCP, DF oder OmU, FSK: ab 0, mit Keira Knightley, Jessie Buckley, Gugu Mbatha-Raw


« Zurück