Direkt zum Inhalt

1805 in Berlin: Leutnant Hofstede bekommt einen geheimnisvollen Auftrag. In Paris soll er dem Mitglied eines französischen Spionagerings, Baron Pistolecran, wichtige Geheimpapiere entreißen. Auch seine große Liebe, die Sängerin Madeleine, wird hineingezogen und soll die geheimen Papiere gemeinsam mit Hofstedes Diener über die Grenze schaffen. Doch der hinterhältige Pistolecran ist Hofstede bereits einen Schritt voraus.

„[M]it Tempo und Temperament inszeniert und gut gespielt. Der Film war bei Kriegsende fertiggestellt, gelangte aber erst 1950 als Überläufer ins Kino.“ (Lexikon des internationalen Films)

Foto oben: DAS GESETZ DER LIEBE - Quelle Deutsches Filminstitut & Filmmuseum - DFF

125. Geburtstag Hans Schweikart 
DAS GESETZ DER LIEBE
Regie: Hans Schweikart, DE 1944/49, 75 min, 35mm, FSK: ab 16, mit Hilde Krahl, Paul Hubschmid, Ferdinand Marian


« Zurück