Direkt zum Inhalt

Frei nach Gotthold Ephraim Lessings Komödie „Minna von Barnhelm“ spielt dieser Historienfilm in Preußen während des Siebenjährigen Krieges. Preußenmajor von Tellheim kommt mit seinem Regiment nach Sachsen, wo er im Schloss Bruchsall sein Winterquartier bezieht. Geführt wird das Schloss von Minna von Barnhelm, der Nichte des Grafen Bruchsall. In den umliegenden Dörfern ist man den Preußen nicht gerade wohlgesonnen, die Bewohner verlangen Kontributionen in einer Höhe, die Minna unmöglich aufbringen kann. Um sie vor einer Plünderung durch die Dorfbevölkerung zu bewahren, streckt von Tellheim eine beträchtliche Summe vor – ein Freundschaftsdienst, der ihm zum Verhängnis wird…

„Der bis in die Nebenrollen vorzüglich besetzte Film entgeht nicht immer dem Hang zum Historiengemälde, doch behält die komödiantische Note vor allem in der Titelrolle die Oberhand.“ (Lexikon des internationalen Films)


Foto oben: DAS FRÄULEIN VON BARNHELM - Quelle Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

125. Geburtstag Hans Schweikart     
DAS FRÄULEIN VON BARNHELM    
Regie: Hans Schweikart, DE 1940, 90 min, 35mm, FSK: ab 6, mit Käthe Gold, Ewald Balser, Fita Benkhoff


« Zurück