Direkt zum Inhalt

Neue deutsche Produktionen gibt es in dieser Reihe.

Als Wiesbadener Erstaufführung zeigen wir mit MORGEN SIND WIR FREI das Regiedebüt von Hossein Pourseifi. Zarees Dokumentation und Pourseifis Filmdrama beschäftigen sich auf unterschiedliche Weise mit dem Schah-Regime sowie der darauffolgenden Islamischen Revolution und der Machtergreifung Ayatollah Khomeinis im Iran vor 40 Jahren.

Fröhlich, bunt und musikalisch wird es bei uns im Dezember mit der Verfilmung des Udo Jürgens-Musicals ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK über eine turbulente und (un)freiwillige Kreuzfahrt in die USA.

Als Wiesbadener Erstaufführung präsentieren wir zudem ALS ICH MAL GROSS WAR. Fünf Jahre lang haben die Filmemacher Lilly Engel und Philipp Fleischmann die drei Kinder Lucas, Marius und Renée begleitet, um ihr Aufwachsen in einer Mischung aus Dokumentar- und Spielfilm festzuhalten.

Foto oben: ALS ICH MAL GROSS WAR © 2019 Pandora

« Zurück