Film

„Kino für Flüchtlingskinder“ in Wiesbaden feiert Weihnachten mit MICHEL AUS LÖNNEBERGA

Wiesbaden (21.12.2016) - Am Dienstag, den 20. Dezember, begrüßten die in Wiesbaden ansässigen Filminstitutionen Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO), Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW), Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) und Kuratorium junger deutscher Film zum mittlerweile neunten Mal gut 75 Flüchtlingskinder und deren Begleitpersonen im Murnau-Filmtheater in Wiesbaden zu einem gemeinsamen Kinonachmittag.

Nachdem in der Vergangenheit Filme wie SHAUN DAS SCHAF, DIE MINIONS oder auch ZOOMANIA und DAS KLEINE GESPENST für Begeisterung unter den kleinen und großen Besuchern gesorgt haben, wurde nun das Jahr mit dem bekannten TV-Klassiker MICHEL AUS LÖNNEBERGA vorweihnachtlich beschlossen. Die Abenteuer und Streiche des kleinen Michel aus dem schwedischen Lönneberga sind lustige und spannende Geschichten, die für großen Spaß sorgen und über jede Sprachbarriere hinweg verstanden werden können.

Das Feedback von Sozialarbeitern und Betreuern, vom Sozialdienst Asyl der Stadt Wiesbaden und natürlich von all den großen und kleinen Kinobesuchern zeigt, wie positiv die Veranstaltungen angenommen werden, die dank der unbürokratischen Unterstützung der Filmverleiher Constantin, Disney, Studiocanal, Universal Pictures, Universum, 20th Century Fox sowie Studio 100 durch kostenfreie Vorführgenehmigungen und kleine Give-Aways überhaupt erst möglich gemacht werden. Für eine besondere Freude sorgt auch die im Deutschen Filmhaus ansässige Produktionsfirma Kelvin Film, die für die Kinder regelmäßig liebevoll verpackte Geschenkpäckchen mit Süßigkeiten zusammenstellt.

Finanziell ermöglicht wird das ehrenamtliche Projekt durch das Hessische Ministerium der Finanzen, Herrn Staatsminister Dr. Thomas Schäfer, der durch seine Unterstützung schon jetzt eine Fortführung des Projekts in 2017 sichergestellt hat.

Gemeinsam mit den Kindern der Wiesbadener Flüchtlingsunterkünfte freuen sich die Organisatoren auf viele weitere schöne Kinonachmittage im Neuen Jahr.

« Zurück