Direkt zum Inhalt

Der Film spielt drei Jahre nach dem ersten Teil FAMILIE BUCHHOLZ. Wilhelmine ist inzwischen stolze Großmutter von den Zwillingen ihrer Tochter Emmi, doch mit ihrem Schwiegersohn gerät sie häufig aneinander. Und dann ist da auch noch Wilhelmines unverheiratete Tochter Betti, die eine Künstlerkarriere eingeschlagen hat und nun auch noch in der Öffentlichkeit bei einem Kuss mit ihrem Liebhaber erwischt wird. Um Gras über die Sache wachsen zu lassen, begibt sich Wilhelmine mit ihrer Familie nach Helgoland. Doch lange hält es Wilhelmine nicht auf der Insel, schließlich geht das Leben in Berlin ohne sie weiter.  

In dem aufwendigen zweiteiligen Familienporträt spielt Henny Porten die Hauptrolle der Wilhelmine Buchholz. Mit diesem Spielfilm endete die über drei Jahrzehnte währende Zusammenarbeit zwischen Porten und Regisseur Carl Froelich.

Mi 28.2. 18.00
65. Todestag Carl Froelich
NEIGUNGSEHE
Regie: Carl Froelich, DE 1944, 91 min, 35mm, FSK: ab 12, mit Henny Porten, Marianne Simson, Paul Westermeier

« Zurück