Direkt zum Inhalt

Wiesbadener Erstaufführung: Leipzig 1980 – wegen Materialmangels werden kaum noch neue Wohnungen gebaut, obwohl diese dringend nötig wären. Doch ausgerechnet in dieser Zeit entsteht klammheimlich ein neues Gebäude: Eine Bowlinghalle, die in ihrem pompösen Stil so gar nicht in das Programm der SED passt. Es ist ein riskantes Unterfangen und erfordert Geschick, damit die Diktatur von alledem nichts bemerkt, doch letzten Endes ist das Vorgehen geglückt. Die Dokumentation beleuchtet den steinigen Weg bis hin zur Fertigstellung des Gebäudes und seinen heutigen Zustand.

In Kooperation mit dem WAZ – dem Wiesbadener Architekturzentrum e.V. Mehr Informationen gibt’s hier.

In Kooperation mit Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG. Mehr Informationen gibt’s hier

FilmUndArchitektur_Logo

Fr 16.2. 20.15 DF
Film und Architektur
BOWLINGTREFF
Regie: Adrian Dorschner, Thomas Beyer, DE 2015, 60 min, DVD, DF, FSK: ungeprüft

Gespräch mit dem Regisseur Adrian Dorschner im Anschluss

« Zurück