Direkt zum Inhalt
Film

Wiesbaden (September 2017) – Auf Initiative von Professor Dr. Murad Erdemir konnte sich die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung über eine großzügige Spende des Lions Club Kassel in Höhe von 1.600 EUR freuen.

„Die Sicherung und Bewahrung des deutschen Filmerbes ist mir eine Herzensangelegenheit. So lag es nahe, anlässlich meines Amtsantritts als Präsident des Lions Club Kassel Anfang Juli unsere Lionessen und Lionsfreunde anstelle von Geschenken um eine Spende zugunsten der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung zu bitten“, so Murad Erdemir. Der gebürtige Frankfurter ist Stellv. Direktor der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) mit Sitz in Kassel und u.a. Mitglied der Juristenkommission der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V. (SPIO/JK). Ehrenamtlich engagiert er sich u.a. im Beirat der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), einer Einrichtung der Computerspielwirtschaft, und im Kuratorium der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (GMK).

Der vom amtierenden Präsidenten ausgegebene Leitgedanke für das Lionsjahr 2017/2018 in Kassel lautet "Was der Mensch hervorbringt". Mit dem Leitwort werden kulturelle Leistungen in ihren vielfältigsten Erscheinungsformen gewürdigt. Die Bedeutung des Films als Wirtschaft- und Kulturgut bildet hierbei einen Schwerpunkt des Veranstaltungsprogramms.

„Für die vor uns liegende Aufgabe, die wesentlichen Werke der deutschen Filmgeschichte zu digitalisieren bzw. zu restaurieren ist es wichtig, auch private Förderer, wie die des Lions Clubs Kassel, an unserer Seite zu wissen, denen der Erhalt des Filmerbes ebenso am Herzen liegt wie uns.“ , so Ernst Szebedits, Vorstand der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung.

« Zurück