Direkt zum Inhalt
Film

Wiesbadener Erstaufführung: Antonia Santiago Amador war unter dem Namen „La Chana“ eine der großen Stars in der Flamenco-Welt. Weltweit begeisterte sie das Publikum in den 1960er und 70er Jahren mit ihrem einzigartigen Tanz-Stil. Selbst der britische Schauspielstar Peter Sellers, mit dem sie zusammen in BOBO IST DER GRÖSSTE zu sehen war, lud sie zu sich nach Hollywood ein. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere verschwand La Chana jedoch plötzlich von der Bildfläche. Nach 30 Jahren Bühnenabstinenz beginnt die Flamenco-Ikone, aus Liebe zum Tanz, mit der Arbeit an ihrem Comeback und schenkt dem Zuschauer einen tiefen und doch kurzweiligen Einblick in ihr Leben, auf und hinter der Bühne.

2016 wurde der Film bei der Weltpremiere auf dem renommierten IDFA-Festival und auf einigen anderen Filmfestivals mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.  

Zur offiziellen Facebook-Seite und zum Trailer geht’s hier.


Pressestimmen:

„Im Kino gewesen. Getanzt!“ (programmkino.de)

„Allein die Präsenz dieser Frau macht den Film schon zu einem Erlebnis.“ (kino-zeit.de)

„Das wunderbare Portrait einer starken Frau [...] Bravo!“ (The Hollywood Reporter)

„Kraftvoll und lebendig - ab der 1. Minute!“ (Variety)


In Kooperation mit der Flamencoschule JALEO Wiesbaden. Mehr Informationen gibt’s hier

Sa 21.10. 20.15 OmU
So 22.10. 18.00 OmU
Werk(schauen)
MEIN LEBEN – EIN TANZ (La Chana)
Regie: Lucija Stojevic, ES 2016, 86 min, DCP, OmU, FSK: ab 0

Mit Tanzeinlage der Flamencoschule Jaleo (21.10.)

« Zurück