Direkt zum Inhalt
Film

Wiesbadener Erstaufführung: GRENZ-ZUSTAND ist ein Beispiel der „kinoteatr.doc-Welle“ von Anfang der 2000er Jahre. Eine Frau in Blagoveshchensk. Der Mann hat sich vergiftet. Die ehemalige Russischlehrerin hat zwei Töchter und muss die Familie ernähren. Am anderen Ufer des Amur – China. Die Protagonistin pendelt nicht nur physisch – zum Geldverdienen – zwischen China und Russland, sondern ist auch in psychischer Hinsicht an der Grenze.

Der in Moskau lebende Regisseur Vlad Reznichenko hat Journalismus an der Staatlichen Amur-Universität in Blagoweschtschensk studiert sowie Filmregie an der Moscow International Film School. Neben seiner filmischen Entwicklungen, machte Reznichenko auch eine Ausbildung in den Bereichen Management, Buchhaltung sowie Audit und arbeitete als Inspektor beim Finanzamt.

Mehr Informationen gibt’s hier.

Fr 13.10. 18.00 OmeU
Russisch Dok
GRENZ-ZUSTAND
Regie: Vlad Reznichenko, RU 2008, 93 min, DVD, OmeU, FSK: ungeprüft

Sondereintritt: 2,50€

« Zurück