Direkt zum Inhalt

Marianne, Käthe, Lotte und Franziska haben gerade ihren Abschluss an der Berufsschule für das graphische Gewerbe gemacht. Aber von Anerkennung keine Spur. Selbst ihrer Lehrer Stefan rät den Frauen sich doch lieber einen Mann als einen Job zu suchen und macht Marianne auch gleich einen Heiratsantrag. Diesen lehnt sie aus Prinzip ab, obwohl sie eigentlich heimlich in ihn verliebt ist. Die abschätzige Art Stefans motiviert die Freundinnen erst recht dazu, sich einen Namen in der Branche zu machen. Als sie einzeln keine Anstellung finden, gründen sie kurzerhand ihre eigene Werbeagentur…

Die in Stockholm geborene Ingrid Bergman, die von der Ufa für diesen Film verpflichtet wurde und hier die Hauptrolle spielt, ging 1939 nach Hollywood und wurde später ein Weltstar. Carl Froelich ist der einzige deutsche Regisseur, der mit der schwedischen Schauspielerin im nationalsozialistischen Deutschland einen Film drehte.

So 11.2. 13.30
Mi 14.2. 18.00
65. Todestag Carl Froelich
DIE VIER GESELLEN
Regie: Carl Froelich, DE 1938, 94 min, DCP, FSK: ab 12, mit Ingrid Bergmann, Sabine Peters, Hans Söhnker

« Zurück