Direkt zum Inhalt
Film

Wiesbaden (15. März 2019) -  Während der Recherchen anlässlich der Restaurierung des Agfacolor-Films MÜNCHHAUSEN wurde 2016 eine 35mm Kopie der verschollen geglaubten Premierenfassung im Gosfilmofond of Russia entdeckt. Sie enthält die bislang nur von Standfotos bekannte Szene am Braunschweiger Hoftheater.

MÜNCHHAUSEN wurde am 3. März 1943, dem Tag seiner Premiere mit einer Länge von 3662m freigegeben. Drei Monate später wurde er nochmals der Zensur vorgelegt und mit einer Länge von 3225m im In- und Ausland verliehen. Gosfilmofond of Russia besitzt eine 35mm Agfacolor-Kopie, die mit 3590m bisher die einzige Kopie ist, die der Länge der Premierenfassung nahe kommt und der Inhaltsbeschreibung der Zulassungskarte vom 3. März 1943 entspricht.

Der Vergleich mit der Verleihfassung zeigt überraschende Varianten: Die Kopie enthält nicht nur die in der Zulassungskarte beschriebenen Szenen, in der Münchhausen die Geschichte von seinem arabisch sprechenden Hengst erzählt und in der er auf der Bühne des Braunschweiger Hoftheaters Herzog Karl als Geliebten der Sängerin Louise La Tour düpiert. Was aus der Zulassungskarte nicht hervorging, war, dass viele aus der Verleihfassung bekannte Szenen in der Premierenfassung länger sind und ihr Erzählrhythmus somit wesentlich langsamer ist als der der Verleihfassung.

2016 wurde die Verleihfassung als diejenige restauriert, in der MÜNCHHAUSEN am meisten Verbreitung fand, mit dem Ziel einer Annäherung an den Farbcharakter früher Agfacolor-Filme. Aufgrund des unterschiedlichen Tempos von Verleih- und Premierenfassungen stand fest, dass beide veröffentlicht werden sollten. Entsprechend der Instabilität der Farbstoffe früher Agfacolor-Kopien, sind die Farben der Gosfilmofond-Kopie zu einem Magentaton ausgeblichen. Es wurde dennoch versucht, die digitale Fassung soweit wie möglich an das Ergebnis der restaurierten Verleihfassung anzugleichen. Da die Kopie vor Kürzung des Originalnegativs entstanden ist, handelt es sich um eine originäre Kopie von 1943. Entsprechend wurden einkopierte Mängel nicht bearbeitet.    

Die Premierenfassung erscheint zusammen mit der restaurierten Verleihfassung und der ebenfalls 2016 farbrestaurierten Exportfassung am 29.3. bei Universum Film auf Blu-ray und DVD.

Wir danken Gosfilmofond of Russia und Goethe Institut Moskau für die freundliche Unterstützung.

Münchhausen Premierenfassung

Fotos oben: Premierenfassung, Gosfilmofond of Russia

« Zurück