Direkt zum Inhalt
Film

Wiesbaden (25.06.2019) - Am Donnerstag, den 04. Juli 2019 findet die offizielle Premiere der durch die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung digital restaurierten Fassung des Klassikers WASSER FÜR CANITOGA auf dem Filmfest München statt. Der Abenteuerfilm wird anlässlich des 100. Geburtstags der Bavaria Film als Jubiläumsspecial aus dem umfangreichen Portfolio des Unternehmens gezeigt - eine Hommage an den Studio Standort Geiselgasteig. Vor der Aufführung gibt es eine Einführung zum Prozess der Restaurierung sowie ein QNA.

Viele Male hätte das Wasserleitungsprojekt im kanadischen Canitoga bereits fertiggestellt werden sollen, doch immer wieder machten Sabotageakte dieses Vorhaben zunichte. So auch im Frühjahr 1905, als eine zu große Sprengladung den Weiterbau verhindert. Ingenieur Oliver Montstuart kann dem Schuldigen dabei zwar auf die Spur kommen, gerät dadurch jedoch selbst in Gefahr. Zumal die Probleme damit nicht vorbei sind, denn irgendjemand zieht im Hintergrund die Strippen und ist bereit, den Bau um jeden Preis zu verhindern… Der frisch restaurierte Abenteuerfilm aus dem Jahr 1939 war einer der teuersten Filme zur Zeit des Nationalsozialismus und orientierte sich mit seiner actionreichen Geschichte an internationalen Vorbildern.

Foto oben: Quelle Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

« Zurück