Direkt zum Inhalt
Film

Wiesbaden (11.02.2021) - Die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung hat gemeinsam mit LEONINE sechs Filmklassiker des Fantasy-, Science-Fiction- und Horror-Kinos erstmals in einer Box veröffentlicht. Das DVD-/Blu-ray-Set enthält zusätzlich zu den digitalen Filmrestaurierungen ausführliche Booklets zu allen Titeln, Featurettes und teilweise mehrere Musik- bzw. Filmfassungen.

Journalist und Filmkritiker Simon Hauck schreibt in der Februar-Ausgabe des Münchner Feuilletons: „Film ist die Romantik unserer Zeit. Film ist das unerschöpfliche Abenteuer. Film ist sichtbargewordenes Märchen, ist Bildhaftmachung von noch nie Geschautem. Fritz Langs ebenso emphatische wie zeitlose Leitworte anlässlich der legendären Uraufführung von METROPOLIS im Jahr 1927 umreißen im Grunde die gesamte genrespezifische Bandbreite der Fantastischen Filmklassiker, die nun als brillante Heimkinoedition bei LEONINE erschienen sind. Denn jeder dieser sechs digital restaurierten und mit umfangreichem Bonusmaterial ausgestatteten Stummfilmklassiker aus dem Rechtebestand der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung hat die Macht, geahnte Wunderwelten kommender Jahrhunderte prophetisch vor unseren Augen aufzubauen, eine Brücke zu schlagen zu den nie betretenen Gefilden noch unerreichbarer Gestirne.“ METROPOLIS, der „monumentale, absolut zeitlose Sci-Fi-Archetypus der Filmgeschichte, ist das Juwel dieser wunderbar ausgestatteten Heimkinobox“, die „ein Fest für Cineasten und Filmhistoriker“ ist, so Hauck weiter in seiner Rezension.

Fritz Lang war einer der visionärsten Regisseure der Stummfilmzeit. Neben seinem Science-Fiction-Meisterwerk METROPOLIS (1927) findet sich auch sein Weltraum-Abenteuer FRAU IM MOND (1929) in der Edition. 40 Jahre vor der ersten realen Mondlandung treten hier sechs Menschen die Reise zum Erdtrabanten an.    

Robert Wiene erzählt in seinem expressionistischen Meisterwerk DAS CABINET DES DR. CALIGARI (1920) die Geschichte des wahnsinnigen Dr. Caligari, der mit Hilfe eines Somnambulen namens Cesare eine kleine norddeutsche Stadt in Angst und Schrecken versetzt.    
Mit NOSFERATU – EINE SYMPHONIE DES GRAUENS (1922) schuf Regisseur Friedrich Wilhelm Murnau nach der literarischen Vorlage von Bram Stokers „Dracula“ einen der ersten und einflussreichsten Vampir- und Horrorfilme.    

In Paul Wegeners Stummfilm DER GOLEM, WIE ER IN DIE WELT KAM (1920) wird die legendäre Lehmfigur aus der jüdischen Kultur zum Leben erweckt, um die jüdischen Bewohner einer Stadt vor der Vertreibung zu retten. Die Box enthält den Film inklusive drei verschiedener Musikfassungen.    
Die fantastischen Geschichten des Lügenbarons von MÜNCHHAUSEN kennt jedes Kind. Von der Verfilmung aus dem Jahr 1943 mit Hans Albers sind drei Fassungen überliefert, die in dieser Sonderedition enthalten sind.

« Zurück