Direkt zum Inhalt
Film

Wiesbaden (08.10.2020) - Zum Auftakt der 3. Staffel „Babylon Berlin“ am 11. Oktober feiert die ARD die 1920er Jahre. Bevor die neuen Folgen der Erfolgsserie zu sehen sind, stimmt eine ganz besondere Filmreihe auf das TV-Ereignis ein: Zwölf Filmklassiker der 1920er- und frühen 1930er-Jahre stehen in der ARD-Mediathek zum Streamen bereit.

Darunter befinden sich neben dem Fritz Lang Zweiteiler DR. MABUSE (1921) und G. W. Pabsts Drama TAGEBUCH EINER VERLORENEN (1929) noch vier weitere Filme aus dem Bestand der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung.

Die drei Regisseure und Autoren Henk Handloegten, Achim von Borries und Tom Tykwer sowie einige Darsteller*innen aus der Serie stehen jeweils für einen der Filme Pate und geben eine ganz persönliche Einführung zu „ihrem“ Film.

Die Filme lassen die Zuschauer*innen noch tiefer in die besondere Welt von „Babylon Berlin“ eintauchen. Zusammen mit der TV-Doku „Herbst 1929 – Schatten über Babylon“ (rbb/WDR), der Hörspielserie „Der stumme Tod“ (WDR/Radio Bremen/rbb), einem Webspecial auf DasErste.de/BabylonBerlin und einem Podcast entsteht so ein ganz eigenes multimediales „Babylon Berlin“-Universum.

« Zurück