Direkt zum Inhalt
Film

Warum lügt Fräulein Käthe?

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Literaturverfilmung aus dem Jahre 1934
  • Deutsche Erstaufführung: 29.01.1935
  • Länge: 2416m 89min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Franz Tapper, Helmut Eweler
  • Regie: Georg Jacoby
  • Drehbuch: Georg Jacoby, Bobby E. Lüthge
  • Autor: Curt Johannes Braun
  • Kamera: Reimar Kuntze, Georg Bruckbauer
  • Musik: Fritz Wenneis
  • Ton: Eugen Hrich
  • Bauten: Erich Czerwonski, Alfred Bütow
  • Kurzinhalt:
    Der Vergnügungsdampfer "Milwaukee" auf Atlantikkreuzfahrt hat die unterschiedlichsten Gäste an Bord: Frau Deiters, die ihre Tochter Celestine diesmal bestimmt verloben will, den arbeitslosen Herrn Krüger, der eine Freikarte für die Luxuskabine gewonnen hat und den deshalb jeder für reich hält, Herrn Dr. Bornemann, der sich, ganz zurückgezogen, seiner Arbeit widmet und Fräulein Käthe, die Bordfotog ...
    mehr
    Der Vergnügungsdampfer "Milwaukee" auf Atlantikkreuzfahrt hat die unterschiedlichsten Gäste an Bord: Frau Deiters, die ihre Tochter Celestine diesmal bestimmt verloben will, den arbeitslosen Herrn Krüger, der eine Freikarte für die Luxuskabine gewonnen hat und den deshalb jeder für reich hält, Herrn Dr. Bornemann, der sich, ganz zurückgezogen, seiner Arbeit widmet und Fräulein Käthe, die Bordfotografin. Für Mutter Deiters steht schnell fest, daß nur Bornemann für die Tochter in Frage kommt, weil er eine so gute Partie ist. Den aber liebt insgeheim Fräulein Käthe. Als die beiden öffentlich in eine peinliche Situation geraten, hält das ganze Schiff sie für Verlobte. Nun muß Käthe ständig lügen, denn wenn herauskäme, dass sie gar nicht Bornemanns Braut ist, würde sie entlassen. Bornemann freilich wird ständig von Celestine und ihrer Mutter in Beschlag genommen, und Käthe muss zusammen mit Herrn Krüger (der bei Bornemann auf eine Arbeitsstelle hofft) bei einem Zwischenhalt auf Madeira ein bisschen in die Trickkiste greifen, damit Bornemann endlich erkennt, daß sie die Richtige für ihn ist.
    weniger
  • Produktion: Majestic-Film GmbH
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 6(sechs)Jahren