Direkt zum Inhalt
Film

Der Verkaufte Grossvater

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1942
  • Deutsche Erstaufführung: 26.03.1942
  • Länge: 2695m 99min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Joe Stöckel
  • Drehbuch: Philipp Lothar Mayring, Joe Stöckel
  • Autor: Anton Hamik
  • Kamera: Heinrich Schnackertz
  • Musik: Toni Thoms
  • Ton: Carl Becker
  • Bauten: Kurt Dürnhöfer, Max Seefelder
  • Kurzinhalt:
    Weil Bauer Kreithofer ihm 1000 Mark schuldet, will der skrupellose Pferdehändler und Bauer Haslinger diesen um seinen Hof bringen. Da gerät plötzlich Großvater Kreithofer in den Ruf, ein reicher Mann zu sein, der einmal sein ganzes Erbe dem Enkel Lois vermachen wird. Mit diesem von ihm selbst in die Welt gesetzten Gerücht will er seinem Schwiegersohn wie auch dem Enkel helfen, der Ev, die Tochter ...
    mehr
    Weil Bauer Kreithofer ihm 1000 Mark schuldet, will der skrupellose Pferdehändler und Bauer Haslinger diesen um seinen Hof bringen. Da gerät plötzlich Großvater Kreithofer in den Ruf, ein reicher Mann zu sein, der einmal sein ganzes Erbe dem Enkel Lois vermachen wird. Mit diesem von ihm selbst in die Welt gesetzten Gerücht will er seinem Schwiegersohn wie auch dem Enkel helfen, der Ev, die Tochter Haslingers, liebt. Kaum erfährt dieser von dem angeblichen Reichtum, will er den Enkel mit Ev verheiraten - um dann auf die noch bessere Idee zu kommen, den Alten selbst bei sich aufnehmen und dafür Kreithofer die Schuld erlassen. Der Großvater geht für tausend Mark auf diesen Handel ein und nutzt die Situation weidlich aus, indem er den Widersacher und dessen Frau von früh bis spät tyrannisiert. Ganz nebenbei versucht er auch alles, um das Liebespaar Lois und Ev doch noch zusammenkommen zu lassen. Als aber der Haslinger erfährt, daß da gar kein Reichtum vorhanden ist, wirft er den spitzbübischen Großvater wütend aus dem Haus. Nun kommt es zum Aufstand der Bauern, die alle hinter dem Alten stehen. Sie zwingen den üblen Geschäftemacher, den Ort für immer zu verlassen. Den Hof übernimmt Tochter Ev, an ihrer Seite steht Lois Kreithofer.
    weniger
  • Produktion: Bavaria-Filmkunst GmbH
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 16(sechszehn)Jahren