Direkt zum Inhalt
Film

Vanina

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Literaturverfilmung aus dem Jahre 1922
  • Deutsche Erstaufführung: 06.10.1922
  • Länge: 1550m 57min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Arthur von Gerlach
  • Drehbuch: Carl Mayer
  • Autor: Stendhal
  • Kamera: Frederik Fuglsang
  • Bauten: Walter Reimann
  • Kurzinhalt:
    An der Spitze der Verschwörer, die den verhassten Gouverneur von Turin stürzen wollen, steht Octavio. Das Volk folgt Octavio auf die Burg, wo ein rauschendes Fest gefeiert wird. Im Handgemenge tritt Vanina, die stolze Tochter des Gouverneurs Octavio entgegen. Es ist bei beiden Liebe auf den ersten Blick, aber das Kampfgetöse treibt sie auseinander. Octavio muß fliehen. Der Sieg ist auf seiten des ...
    mehr
    An der Spitze der Verschwörer, die den verhassten Gouverneur von Turin stürzen wollen, steht Octavio. Das Volk folgt Octavio auf die Burg, wo ein rauschendes Fest gefeiert wird. Im Handgemenge tritt Vanina, die stolze Tochter des Gouverneurs Octavio entgegen. Es ist bei beiden Liebe auf den ersten Blick, aber das Kampfgetöse treibt sie auseinander. Octavio muß fliehen. Der Sieg ist auf seiten des gelähmten Tyrannen. Octavio wird gefangen und vor den Gouverneur gebracht. Vanina gibt Octavio als ihren Verlobten aus, um ihn zu retten. Der Gouverneur macht das Spiel mit, verlangt eine sofortige Hochzeit unter der Bedingung, daß Octavio die Namen der Verschwörer preisgibt. Während Vanina sich zur Hochzeit schmückt, wird im Burghof der Galgen aufgebaut, um Octavio nach der Hochzeit hinzurichten. Vergeblich ringt Vanina mit dem Vater. Octavios Ende ist auch ihr Tod.
    weniger
  • Produktion: Projektions - AG "Union" (PAGU)