Direkt zum Inhalt
Film

Um neun kommt Harald

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Kriminalfilm aus dem Jahre 1943
  • Deutsche Erstaufführung: 06.01.1944
  • Länge: 2339m 86min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Carl Boese
  • Drehbuch: Harald Bratt
  • Autor: Herbert Engelsing
  • Kamera: Igor Oberberg
  • Musik: Ernst Erich Buder
  • Ton: Adolf Jansen
  • Bauten: Hanns H. Kuhnert, Franz Koehn
  • Kurzinhalt:
    Edith Gedeye, das Mündel von Konsul Schober, will sich mit Harald, ihrem heimlichen Verlobten, treffen und bei ihm bleiben. Als sie im Begriff ist, am Morgen das Haus zu verlassen, findet Hausdiener Winkelmann die Leiche des Konsuls. Schnell fällt der Verdacht auf die beiden, weil Edith wegen Harald mit dem Konsul eine Auseinandersetzung hatte und Harald schon länger in Geldnöten steckt. Ihr vom ...
    mehr
    Edith Gedeye, das Mündel von Konsul Schober, will sich mit Harald, ihrem heimlichen Verlobten, treffen und bei ihm bleiben. Als sie im Begriff ist, am Morgen das Haus zu verlassen, findet Hausdiener Winkelmann die Leiche des Konsuls. Schnell fällt der Verdacht auf die beiden, weil Edith wegen Harald mit dem Konsul eine Auseinandersetzung hatte und Harald schon länger in Geldnöten steckt. Ihr vom Gericht bestellter Anwalt glaubt fest an Ediths Unschuld - die er zu beweisen versucht, indem er Harald als Alleintäter überführen will. Doch da ist auch noch die Haushälterin, die das Mordopfer so sehr liebte, und die Frage um eine verschwundene Kassette mit Ediths Schmuck - und Haralds Anwältin, die den Fall ebenfalls aufklären will und dabei ein Happy End für Edith und Harald anstrebt…
    weniger
  • Produktion: Tobis-Filmkunst GmbH