Direkt zum Inhalt
Film

Der Tiger

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Kriminalfilm aus dem Jahre 1930
  • Deutsche Erstaufführung: 15.04.1930
  • Länge: 1625m 60min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Johannes Meyer
  • Drehbuch: Rudolf Katscher, Egon Eis
  • Kamera: Carl Hoffmann
  • Musik: Willi Kollo
  • Ton: Erich Leistner
  • Bauten: Willi A. Herrmann
  • Kurzinhalt:
    Wieder einmal hat der "Tiger" zugeschlagen. Und wieder hat der Ermordete, ein Kassenbote, die Wunde mitten auf der Stirn, wie alle Opfer des "Tigers" vorher. Die Leute in der Verbrecherkneipe zerbrechen sich den Kopf über den neuen Fall. An der Theke zahlt ein Herr im Frack seinen Schnaps mit einem funkelnagelneuen Hundertmarkschein. Der einzige Anhaltspunkt, den die Mordkommission in diesem Fall ...
    mehr
    Wieder einmal hat der "Tiger" zugeschlagen. Und wieder hat der Ermordete, ein Kassenbote, die Wunde mitten auf der Stirn, wie alle Opfer des "Tigers" vorher. Die Leute in der Verbrecherkneipe zerbrechen sich den Kopf über den neuen Fall. An der Theke zahlt ein Herr im Frack seinen Schnaps mit einem funkelnagelneuen Hundertmarkschein. Der einzige Anhaltspunkt, den die Mordkommission in diesem Fall hat, sind die Nummern der geraubten Scheine. Da betritt ein neues Paar die Kneipe, eine elegante Ausländerin mit kostbarem Halsschmuck und ihr Begleiter, ein ungarischer Graf. Der Kriminalkommissar forscht beim Wirt vergeblich nach den Scheinen, da betritt eine Blondine die Szene und sitzt sehr bald bei Champagner mit dem Herrn im Frack zusammen. Plötzlich ein Knall, die Ausländerin liegt tot auf dem Boden, ein Loch in der Stirn, der Schmuck ist weg. Der fliehende Graf wird als Hochstapler entlarvt, und der Kommissar ist sich sicher - er ist auch der "Tiger". Doch was hat es mit dem Herrn im Frack auf sich?
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)