Direkt zum Inhalt
Film

Schuss im Morgengrauen

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Kriminalfilm aus dem Jahre 1932
  • Deutsche Erstaufführung: 19.07.1932
  • Länge: 2004m 74min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Erich Pommer
  • Regie: Alfred Zeisler
  • Drehbuch: Rudolf Katscher, Egon Eis, Otto Eis
  • Autor: Harry Jenkins
  • Kamera: Werner Bohne, Konstantin Irmen-Tschet
  • Ton: Max Kagelmann, Gerhard Goldbaum
  • Bauten: Willi A. Herrmann, Herbert Lippschitz
  • Kurzinhalt:
    Schon eine ganze Weile ist der Kriminalbeamte Müller IV dem angesehenen Juwelier Taft auf der Spur - denn Taft wird verdächtigt, in Wahrheit nicht der ehrenwerte Geschäftsmann zu sein, für den ihn alle Welt hält. Aber dann wird Müller IV ermordet in seinem Wagen aufgefunden. Die Ermittlungen ergeben, dass er zuletzt die leerstehende Villa Tafts observiert hatte. Taft befindet sich indes auf einer ...
    mehr
    Schon eine ganze Weile ist der Kriminalbeamte Müller IV dem angesehenen Juwelier Taft auf der Spur - denn Taft wird verdächtigt, in Wahrheit nicht der ehrenwerte Geschäftsmann zu sein, für den ihn alle Welt hält. Aber dann wird Müller IV ermordet in seinem Wagen aufgefunden. Die Ermittlungen ergeben, dass er zuletzt die leerstehende Villa Tafts observiert hatte. Taft befindet sich indes auf einer Dienstreise nach Berlin, hat also ein Alibi. Auf dem Rückweg wird er von zwei Gangstern gestoppt, die er nur zu gut von einigen geschäftlichen Transaktionen kennt. Sie fordern Geld, doch Taft kann die Summe nicht aufbringen. Er ist gezwungen, den beiden Zugang zum Tresor seiner geschiedenen Frau Irene und damit Zugriff auf einen überaus wertvollen Diamantring zu verschaffen. Taft besucht Irene in ihrem Hotel, versteckt den Tresorschlüssel in einem unbeobachteten Moment unter einem Heizkörper und verabschiedet sich. Wenig später betritt Herr Petersen das Zimmer, ein vornehmer Herr, der am Kauf der Villa interessiert ist. Als er Irene in der Badewanne hört, versteckt er sich - und wird kurz darauf Zeuge, wie der Verbrecher Sandegg den Tresorschlüssel an sich nimmt. Es kommt zu einem Handgemenge zwischen Petersen und Sandegg, doch der Gauner entkommt, mitsamt dem Diamantring. Als kurz darauf Taft ermordet wird, spitzt sich die Situation zu: Irene wird in eine Falle gelockt und nur unter Einsatz seines Lebens kann Petersen sie aus der Gewalt der Verbrecher befreien.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)