Direkt zum Inhalt
Film

Meyer aus Berlin

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1918
  • Deutsche Erstaufführung: 17.01.1919
  • Länge: 1019m 38min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Paul Davidson
  • Regie: Ernst Lubitsch
  • Drehbuch: Erich Schönfelder, Hanns Kräly
  • Kamera: Alfred Hansen
  • Musik: Hanns Kräly
  • Kurzinhalt:
    Sally Meier ist gestresst. Das Eheleben macht ihn völlig fertig, er braucht dringend Erholung. So macht er sich auf zum Arzt, um sich genau dies bestätigen und attestieren zu lassen. Kaum hat Meyer den ärztlichen "Freifahrtsschein" in der Hand packt er seinen Koffer und macht sich auf den Weg nach Berchtesgaden - ein wenig Skifahren und die frische Bergluft wird ihm sicher guttun. Im Hotel angeko ...
    mehr
    Sally Meier ist gestresst. Das Eheleben macht ihn völlig fertig, er braucht dringend Erholung. So macht er sich auf zum Arzt, um sich genau dies bestätigen und attestieren zu lassen. Kaum hat Meyer den ärztlichen "Freifahrtsschein" in der Hand packt er seinen Koffer und macht sich auf den Weg nach Berchtesgaden - ein wenig Skifahren und die frische Bergluft wird ihm sicher guttun. Im Hotel angekommen, lernt er die entzückende Kitty kennen, ihrerseits ebenfalls ohne Anhang unterwegs. Meier ist Feuer und Flamme für die kesse Schönheit, deshalb macht er gleich am ersten Abend allen anderen Herren im Hotel unmissverständlich klar, daß er und kein anderer in den nächsten Tagen Kittys Begleiter sein wird. Aber Sally Meier hat sich zu früh gefreut. Seine Frau Paula ist nämlich misstrauisch geworden und hat die "Verfolgung" ihres Gatten aufgenommen. Im Zug nach Berchtesgaden lernt Paula auch noch Kittys Bräutigam kennen, freilich ohne zu ahnen, daß ihr lieber Sally mit dessen Braut poussiert. So richtig turbulent wird es dann, als sich das Quartett des nachts zufällig auf einer Skihütte trifft. Da kommt so mancher in Erklärungsnot…
    weniger
  • Produktion: Projektions - AG "Union" (PAGU)