Direkt zum Inhalt
Film

Die Suffragette

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1913
  • Deutsche Erstaufführung: 13.09.1913
  • Länge: 1878m 69min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Paul Davidson
  • Regie: Urban Gad
  • Drehbuch: Urban Gad
  • Kamera: Emil Schünemann, Guido Seeber
  • Kurzinhalt:
    Nach jahrelangem Aufenthalt in einem Pensionat ist die junge Nelly Panburne jetzt der umschwärmte Mittelpunkt in ihrem Elternhaus. Bei einem Gartenfest begegnet sie einem unbekannten Herrn, dem wichtigen Politiker Lord William Ascue, der an einem Gesetz gegen die Suffragettenbewegung arbeitet. Nelly interessiert sich brennend dafür, und als ihr Vater strikt dagegen ist, zieht sie zu ihrer Mutter, ...
    mehr
    Nach jahrelangem Aufenthalt in einem Pensionat ist die junge Nelly Panburne jetzt der umschwärmte Mittelpunkt in ihrem Elternhaus. Bei einem Gartenfest begegnet sie einem unbekannten Herrn, dem wichtigen Politiker Lord William Ascue, der an einem Gesetz gegen die Suffragettenbewegung arbeitet. Nelly interessiert sich brennend dafür, und als ihr Vater strikt dagegen ist, zieht sie zu ihrer Mutter, der Anführerin dieser Bewegung. Schnell wird sie aufgenommen und soll nun mit dem Liebesbrief einer Freundin Lord Ascue erpressen, ihn dazu zwingen, den Gesetzentwurf zu vergessen. Doch sie verliebt sich in ihn, und was nun mit der Höllenmaschine, die sie bereits installiert hat, um den Minister in die Luft zu sprengen? Sie muß ihn retten. Sie vernichtet die Briefe, eilt zu dem Fest in Ascues Haus und beichtet ihm alles. Rechtzeitig vor der Explosion sind alle in Sicherheit, und Lord Ascue stellt Nelly als seine Braut vor. Einst Suffragette, ist sie jetzt tüchtige Ehefrau und Mutter von vier Kindern.
    weniger
  • Produktion: Projektions - AG "Union" (PAGU)