Direkt zum Inhalt
Film

Spaßvögel

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1938
  • Deutsche Erstaufführung: 19.01.1939
  • Länge: 2159m 79min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Fritz Peter Buch
  • Drehbuch: Fritz Peter Buch, L. A. C. Müller
  • Kamera: Ernst Wilhelm Fiedler
  • Musik: Werner Bochmann
  • Ton: Hans Rütten
  • Bauten: Otto Moldenhauer, Paul Markwitz
  • Kurzinhalt:
    Im ganzen Dorf ist Bürgermeister Eberhorn als Schürzenjäger bekannt. Kätchen, seine Frau, versucht immer wieder vergeblich, ihn zu einem anständigen Lebenswandel zu bekehren. Als eines Morgens ein paar Scherzkekse in Anspielung auf seine Affären einen Kinderwagen mit einem gewitzten Spruch an Eberhorns Haustür festbinden, sinnt der Casanova auf Rache. Als Täter kommen nur die stadtbekannten "Spaßv ...
    mehr
    Im ganzen Dorf ist Bürgermeister Eberhorn als Schürzenjäger bekannt. Kätchen, seine Frau, versucht immer wieder vergeblich, ihn zu einem anständigen Lebenswandel zu bekehren. Als eines Morgens ein paar Scherzkekse in Anspielung auf seine Affären einen Kinderwagen mit einem gewitzten Spruch an Eberhorns Haustür festbinden, sinnt der Casanova auf Rache. Als Täter kommen nur die stadtbekannten "Spaßvögel" in Frage, sieben Freunde unter der Führung des ehemaligen Matrosen Hannes Strobel. In Strobels Mühle findet Eberhorn aber nur dessen Frau Settchen vor, die er für eine Dienstmagd hält und sogleich zu verführen versucht. Was Eberhorn nicht ahnt: Strobel und seine Freunde beobachten das Treiben aus einem Versteck und ehe sich Eberhorn versieht, sitzen die Kerle plötzlich am Tisch und schütten sich aus vor Gelächter. Eberhorn, der den Spaß mitzumachen vorgibt, feiert mit der Bande bis in die Nacht hinein, aber als er Settchen erneut zu nahe kommt, erteilen ihm die "Spaßvögel" eine Lektion. Sie locken ihn auf ein Baumhaus im Garten und nehmen die Leiter weg. Hier soll Eberhorn ein wenig schmoren. Der widerum nutzt die Zeit in luftiger Höhe, um einen Plan zu schmieden, wie er den Burschen ihre Frechheit heimzahlen kann. Er lädt die Spaßvögel auf eine Mosel-Schifffahrt ein, täuscht eine Motorpanne vor und lässt sie alle, inklusive Strobel, auf dem Wasser sitzen. Während er mit dem Rettungsboot zum Ufer fährt, um Strobels alleingelassene Frau zu besuchen...
    weniger
  • Produktion:
    ABC-Film GmbH
    Herstellungsgruppe Werner Kortwich
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 16(sechszehn)Jahren