Direkt zum Inhalt
Film

Seitensprünge

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Literaturverfilmung aus dem Jahre 1939
  • Deutsche Erstaufführung: 02.02.1940
  • Länge: 2512m 92min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Alfred Stöger
  • Drehbuch: H. W. Becker, Hertha von Gebhardt
  • Autor: Hellmuth Lange
  • Kamera: Karl Löb
  • Musik: Wolfgang Zeller
  • Ton: Josef Zora
  • Bauten: Hans Sohnle, Kurt Dürnhöfer, Walter Schlick
  • Kurzinhalt:
    In der Firma Parussel herrscht große Aufregung. Herr Schmidthenner, Inhaber einer Hamburger Exportfirma, hat sich angesagt. Das bedeutet für Parussel die große Chance. Von seinem Angestellten Mügge läßt er im besten Hotel ein Zimmer bestellen. Doch noch am Abend sagt Schmidthenner ab. Das ist auch für Mügge eine große Enttäuschung, denn er wollte seinen Hochzeitstag feiern, und nun muß er das Zi ...
    mehr
    In der Firma Parussel herrscht große Aufregung. Herr Schmidthenner, Inhaber einer Hamburger Exportfirma, hat sich angesagt. Das bedeutet für Parussel die große Chance. Von seinem Angestellten Mügge läßt er im besten Hotel ein Zimmer bestellen. Doch noch am Abend sagt Schmidthenner ab. Das ist auch für Mügge eine große Enttäuschung, denn er wollte seinen Hochzeitstag feiern, und nun muß er das Zimmer wieder abbestellen. Ganz anderer Meinung ist da Frau Mügge und bezieht kurzerhand mit einem Koffer das feine Zimmer. Sie sitzt bereits im Bad, als Schmidthenner doch noch erscheint. Ihm gefällt, wie die aufgeregte Frau sich als Frau Schmidthenner ausgibt, aber da geht die Tür auf, und seine echte Gattin steht vor ihm. Da er sich aber den ganzen Abend mit der gesamten Firma Parussel so gut amüsiert hat, ist der Geschäftsabschluß nur noch eine Formalität.
    weniger
  • Produktion: Bavaria-Filmkunst GmbH