Direkt zum Inhalt
Film

Reineke Fuchs

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • aus dem Jahre 1929 - 1930
  • Länge: 1758m 65min
  • Land: Frankreich
  • Produzent: Erich von Neusser
  • Regie: Ladislaw Starewitsch
  • Autor: Johann Wolfgang Goethe
  • Kamera: Ladislaw Starewitsch
  • Ton: Leo Peukert
  • Kurzinhalt:
    Das berühmte Märchen in Einzelzügen durch Marionetten dargestellt: Reineke Fuchs, der von den Tieren wegen allerlei Übeltaten angeklagt ist, wird vor den Gerichtshof der Tiere zitiert. Der Löwe, der König der Tiere, schickt den Bären, um Reineke vorzuführen. Aber der Fuchs nützt die Naschhaftigkeit des Bären nach Honig aus und lockt ihn in eine Falle. Der Bär wird von den Bauern verprügelt und en ...
    mehr
    Das berühmte Märchen in Einzelzügen durch Marionetten dargestellt: Reineke Fuchs, der von den Tieren wegen allerlei Übeltaten angeklagt ist, wird vor den Gerichtshof der Tiere zitiert. Der Löwe, der König der Tiere, schickt den Bären, um Reineke vorzuführen. Aber der Fuchs nützt die Naschhaftigkeit des Bären nach Honig aus und lockt ihn in eine Falle. Der Bär wird von den Bauern verprügelt und entrinnt nur knapp dem Tode. Ebenso ergeht es dem zweiten Abgesandten des Königs, dem Kater, dessen Lüsternheit nach Mäusen der Fuchs zu seinem Schaden ausnützt. Der Überredungskunst des Dachses gelingt es endlich, den Fuchts vor den Richterstuhl zu bringen. Reineke wird zum Tode verurteilt, aber als er bereits die Schlinge um den Hals hat, erweckt er durch eine Erzählung von einem Schatz die Begierde des Königs und er kommt wieder frei. Als der König merkt, dass er genasführt wurde, macht er sich mit einem Heer auf und belagert Reineke in seiner Burg. Dieser verteidigt sich erfolgreich und die Tiere ziehen kriegsmüde ab. Als Reineke nummehr auch einen Zweikampf mit dem Wolf, der als Gottesurteil gelten soll, siegreich besteht, wird er vom König geehrt und als klügstes Tier in den Rat aufgenommen.
    weniger
  • Produktion:
    Universum Film AG (Ufa)
    Starewitch Film