Direkt zum Inhalt
Film

Renate im Quartett

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1939
  • Deutsche Erstaufführung: 24.08.1939
  • Länge: 2421m 89min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Heinrich Jonen
  • Regie: Paul Verhoeven
  • Drehbuch: Herbert Tjadens, Paul Verhoeven
  • Autor: Georg Albrecht von Ihering
  • Kamera: Willy Winterstein
  • Musik: Norbert Schultze
  • Ton: Emil Specht
  • Bauten: Erich Zander, Karl Machus
  • Kurzinhalt:
    Die geplante Tournee des Börne-Quartetts ist durch das Ausscheiden des Bratschisten Paul Erdmann gefährdet, und auch der Ersatzmann Walter Bauer fällt aus. Auf dessen Vorschlag kommt nun Renate als einzige Frau ins Quartett. Nach dem ersten gemeinsamen Erfolg lädt Kurt Kielmannsdorf die Musiker-Freunde in sein Gasthaus "Lärchenhof" ein. Doch Peter Vogt, die zweite Geige, und Renate müssen erst ges ...
    mehr
    Die geplante Tournee des Börne-Quartetts ist durch das Ausscheiden des Bratschisten Paul Erdmann gefährdet, und auch der Ersatzmann Walter Bauer fällt aus. Auf dessen Vorschlag kommt nun Renate als einzige Frau ins Quartett. Nach dem ersten gemeinsamen Erfolg lädt Kurt Kielmannsdorf die Musiker-Freunde in sein Gasthaus "Lärchenhof" ein. Doch Peter Vogt, die zweite Geige, und Renate müssen erst geschäftlich nach Berlin, wo er bei dem Versuch, Renate zu verführen, eine harte Abfuhr bekommt. Als sie im "Lärchenhof" ankommen, herrscht dort gereizte Stimmung. Nun versucht es Michael Börne mit einer Liebeserklärung an Renate, doch auch er ist erfolglos, und Renate reist mit Kielmannsdorf ab. Am Konzertabend in Baden-Baden wird sie von den Kollegen sehnlichst erwartet, aber sie kommt nicht. Statt ihrer erscheint ihr alter Freund Erdmann, und das Quartett ist wieder komplett. Renate und Kielmannsdorf aber genießen das Konzert als stille Zuschauer.
    weniger
  • Produktion: Tobis-Filmkunst GmbH