Direkt zum Inhalt
Film

Reitet für Deutschland

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Sportfilm aus dem Jahre 1941
  • Deutsche Erstaufführung: 11.04.1941
  • Länge: 2462m 90min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Arthur Maria Rabenalt
  • Drehbuch: Fritz Reck-Malleczewen, Dr. Richard Riedel, Josef Maria Franck
  • Autor: Clemens Laar
  • Kamera: Werner Krien
  • Musik: Alois Melichar
  • Ton: Erich Leistner
  • Bauten: Otto Hunte, Karl Vollbrecht, Herbert Nitzschke
  • Kurzinhalt:
    Rittmeister von Brenken wurde als Offizier im Ersten Weltkrieg schwer verwundet und ist seither gelähmt. Daß sein Gut hoch verschuldet ist, kümmert ihn weniger: er will wieder reiten, Turniersiege erringen, um jeden Preis. Mit eisernem Willen beginnt er ein hartes Training, und der Erfolg gibt ihm recht. Auf seinem Pferd Harro gelingt ihm ein glänzendes Comeback. Freunde helfen ihm, das Gut vor ...
    mehr
    Rittmeister von Brenken wurde als Offizier im Ersten Weltkrieg schwer verwundet und ist seither gelähmt. Daß sein Gut hoch verschuldet ist, kümmert ihn weniger: er will wieder reiten, Turniersiege erringen, um jeden Preis. Mit eisernem Willen beginnt er ein hartes Training, und der Erfolg gibt ihm recht. Auf seinem Pferd Harro gelingt ihm ein glänzendes Comeback. Freunde helfen ihm, das Gut vor der Versteigerung zu retten, und von Brenken bringt den Großen Preis von Genf als Sieger nach Hause.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)
  • FSK-Freigabe: nicht freigegeben unter 18(achtzehn)Jahren