Direkt zum Inhalt
Film

Punks kommt aus Amerika

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1935
  • Deutsche Erstaufführung: 25.01.1935
  • Länge: 2476m 91min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Robert Neppach
  • Regie: Karl Heinz Martin
  • Drehbuch: Walter Jerven
  • Autor: Ludwig von Wohl
  • Kamera: Carl Drews
  • Musik: Werner Bochmann
  • Ton: Carl-Heinz Becker
  • Bauten: Otto Gülstorff
  • Kurzinhalt:
    Acht Jahre sind vergangen, seit der Lausejunge Punks von seinem Onkel nach Amerika „verbannt“ wurde, damit dort ein anständiger Mann aus ihm werde. Nun ist Punks zurück in der Heimat, aber scheinbar hat er sich keinen Deut gebessert. Nicht daß er ein böser Mensch wäre, er ist nur ein wenig schusselig und kommt auf so manche irrwitzige Idee, um seine Ziele zu erreichen. Das beginnt schon bei der Ta ...
    mehr
    Acht Jahre sind vergangen, seit der Lausejunge Punks von seinem Onkel nach Amerika „verbannt“ wurde, damit dort ein anständiger Mann aus ihm werde. Nun ist Punks zurück in der Heimat, aber scheinbar hat er sich keinen Deut gebessert. Nicht daß er ein böser Mensch wäre, er ist nur ein wenig schusselig und kommt auf so manche irrwitzige Idee, um seine Ziele zu erreichen. Das beginnt schon bei der Taxifahrt vom Hamburger Hafen zur Verwandtschaft nach Berlin: unterwegs verliert er sein ganzes Geld, ohne es zu merken. Als er auf einer Raststätte nicht zahlen kann, versteigert er kurzerhand sein ganzes Hab und Gut, um Kellner und Taxifahrer zu entlohnen. Völlig mittellos kommt er dann bei seinem mißtrauischen Onkel an, dessen Antiquitätenhandel er mit seltsamen Methoden auf Vordermann bringen will. Es dauert nicht lange, da verliert Punks auch sein Herz. Die schöne, vornehme Britta Geistenberg hat es ihm angetan. Um ihre Liebe zu gewinnen, muß der kecke Bursche sich schon einiges einfallen lassen - aber um Ideen ist Punks ja nie verlegen. Unter anderem muss er einen Betrug um eine wertvolle Perle aufklären...
    weniger
  • Produktion:
    R.N. Filmproduktion GmbH, Robert Neppach
    Universum Film AG (Ufa)