Direkt zum Inhalt
Film

Der Posaunist

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Musikfilm aus dem Jahre 1944
  • Deutsche Erstaufführung: 23.12.1949
  • Länge: 2097m 77min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Max Pfeiffer
  • Regie: Carl Boese
  • Drehbuch: Gerhard T. Buchholz, Hans Weissbach, Carl Boese
  • Autor: Heinz Schwitzke
  • Kamera: Konstantin Irmen-Tschet
  • Musik: Kurt Schröder
  • Bauten: Herbert Frohberg
  • Kurzinhalt:
    Der Posaunist Emil Karge hat frisch geheiratet. Doch dann bekommt er ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: bei der Operette "Liebeszauber" soll er das schwierige Posaunensolo übernehmen; was allerdings bedeutet, dass damit die geplante Hochzeitsreise ins Wasser fällt. Lotte, seine Frau, ist darüber gar nicht erfreut. Dazu kommt, dass Emil mit dem neuen Kapellmeister Streit bekommt. Aus Rache am ...
    mehr
    Der Posaunist Emil Karge hat frisch geheiratet. Doch dann bekommt er ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: bei der Operette "Liebeszauber" soll er das schwierige Posaunensolo übernehmen; was allerdings bedeutet, dass damit die geplante Hochzeitsreise ins Wasser fällt. Lotte, seine Frau, ist darüber gar nicht erfreut. Dazu kommt, dass Emil mit dem neuen Kapellmeister Streit bekommt. Aus Rache am Kapellmeister verweigert Emil seine Arbeit, indem er am Premierenabend mit absichtlich falschem Spiel die Aufführung stört. Das Publikum lacht - und er wird gefeuert. Angestachelt von seiner Frau, die nun der Meinung ist, dass, dass Emil Karriere machen soll, beschließt er, seinen Posaunistenberuf ganz aufzugeben und auf Dirigent umzusatteln. Das ist zunächst schwieriger als gedacht, doch Lotte nimmt die Dinge in die Hand: ein Künstleragent organisiert ein Kurkonzert, das Emil dirigieren kann. Die Proben allerdings verlaufen katastrophal, und fast wäre die Sängerin aus Trotz gegen den stümperhaften Dirigenten Emil Karge nach Hause gefahren. Doch sein alter Freund springt für ihn ein, der ihm Unterricht im Dirigieren gegeben hat und für den dies eine Chance auf ein Comeback bedeutet. Emil aber hat nun nichts mehr zu tun. Er hat seine Arbeit verloren, und seine Ambitionen haben sich peinlich zerschlagen. Um nicht nur zuhause herumzusitzen und vom Geld seiner Frau, einer Schneiderin, zu leben, schließt er sich als Posaunist einem Kaffeehaus-Orchester an. Doch diese Hinwendung zur leichten Muse missfällt wiederum Lotte, es kommt zum Streit und beinahe zur Scheidung…
    weniger
  • Produktion: Ufa-Filmkunst GmbH., Berlin "Ufa"
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 12(zwölf)Jahren