Direkt zum Inhalt
Film

Der Andere

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1912 - 1913
  • Deutsche Erstaufführung: 15.02.1913
  • Länge: 1766m 65min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Jules Greenbaum
  • Regie: Max Mack
  • Drehbuch: Paul Lindau
  • Autor: Paul Lindau
  • Kamera: Hermann Böttger
  • Musik: Herr Altmann-Nemo
  • Kurzinhalt:
    Rechtsanwalt Dr. Hallers belächelt ungläubig, was ihm sein Freund, der Justizrat Arnoldy, da eines Abends erzählt: er habe gelesen, daß es nach Stürzen zu schweren Krankheiten bis hin zu Persönlichkeitsspaltungen kommen kann, von denen der Betroffene nicht das Geringste merkt. Bevor er geht, plaudert Hallers noch mit Agnes, der Schwester Arnoldys, in die er verliebt ist. Am nächsten Morgen reite ...
    mehr
    Rechtsanwalt Dr. Hallers belächelt ungläubig, was ihm sein Freund, der Justizrat Arnoldy, da eines Abends erzählt: er habe gelesen, daß es nach Stürzen zu schweren Krankheiten bis hin zu Persönlichkeitsspaltungen kommen kann, von denen der Betroffene nicht das Geringste merkt. Bevor er geht, plaudert Hallers noch mit Agnes, der Schwester Arnoldys, in die er verliebt ist. Am nächsten Morgen reitet Hallers mit seinem Pferd aus und stürzt schwer. In den kommenden Tagen fällt es ihm schwer zu sprechen, nur mit Mühe kann er seinem Sekretär Kleinchen diktieren. Was Hallers nicht ahnt: der Sturz hat bei ihm eine Persönlichkeitsspaltung hervorgerufen - in einer Verkleidung schleicht er sich nachts in eine Ganovenspelunke und knüpft Kontakte zu dubiosen Gestalten. Es geht sogar so weit, daß Hallers gemeinsam mit dem Einbrecher Dickert in sein eigenes Haus einsteigt. Erst als Dickert beim Verlassen des Tatorts geschnappt und im Zuge der Ermittlungen auch Hallers selbst verhört wird, dämmert dem Anwalt, was mit ihm los ist. Ein Sanatoriumsaufenthalt kann ihn schließlich heilen, und sein erster Weg nach der Rückkehr aus der Kinik führt Hallers direkt zu Agnes Arnoldy. Endlich gesteht er ihr seine Liebe.
    weniger
  • Produktion: Vitascope GmbH