Direkt zum Inhalt
Film

Philine (Überläufer)

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1944 - 1949
  • Deutsche Erstaufführung: 17.02.1949
  • Länge: 2011m 74min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Theo Lingen
  • Drehbuch: Peter Francke, Jo Hanns Rösler
  • Autor: Jo Hanns Rösler
  • Kamera: Erich Claunigk
  • Musik: Lothar Brühne
  • Bauten: Heinrich Weidemann
  • Kurzinhalt:
    Gerade will der ebenso berühmte wie charmante Rechtsanwalt Dr. Bratt seine Praxis schließen, um in die wohlverdienten Sommerferien zu fahren, da steht plötzlich ein Herr vor ihm, der behauptet, auf gar keinen Fall warten zu können. Benno Paradis will sich scheiden lassen, und zwar so schnell wie möglich. Der talentierte Tierstimmenimmitator hält es mit seiner Frau einfach nicht mehr aus. Bratt ist ...
    mehr
    Gerade will der ebenso berühmte wie charmante Rechtsanwalt Dr. Bratt seine Praxis schließen, um in die wohlverdienten Sommerferien zu fahren, da steht plötzlich ein Herr vor ihm, der behauptet, auf gar keinen Fall warten zu können. Benno Paradis will sich scheiden lassen, und zwar so schnell wie möglich. Der talentierte Tierstimmenimmitator hält es mit seiner Frau einfach nicht mehr aus. Bratt ist etwas entnervt von diesem Klienten und gibt die Schreibarbeit an seine Sekretärin weiter. Die will aber auch in Urlaub fahren, gibt die Sache an eine Freundin weiter, die widerum die Unterlagen an ihre Freundin Philine weiterreicht. Als Dr. Bratt, der als Casanova verschrieen ist, die entzückende Philine kennenlernt, steht er sofort in Flammen. Er lädt sie in sein Landhaus ein, bemüht sich um sie, tut alles, was in seiner Macht steht, um ihr Herz für sich zu gewinnen. Beinahe ist er an seinem Ziel angelangt, als Philine eine Reihe von Fotos junger hübscher Frauen entdeckt. Eine unter vielen will sie nun wirklich nicht sein. Sie gibt Bratt den Laufpass. Der gibt aber nicht so leicht auf - mit Hilfe von Benno Paradis, durch den er Philine ja überhaupt erst kennengelernt hat, will er sie endgültig erobern.
    weniger
  • Produktion: Bavaria-Filmkunst GmbH