Direkt zum Inhalt
Film

Pan

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1937
  • Deutsche Erstaufführung: 27.08.1937
  • Länge: 2563m 94min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Olaf Fjord
  • Regie: Josef Rovensky, Olaf Fjord
  • Drehbuch: Paul Knudsen, Josef Rovensky
  • Autor: Knut Hamsun
  • Kamera: Bruno Timm, Karl Degl
  • Musik: Wolfgang Zeller
  • Bauten: Bruno Lutz, Robert A. Dietrich
  • Kurzinhalt:
    Leutnant Thomas Glahn lebt mit seinem Hund Aesop zurückgezogen in einer kleinen Waldhütte. Im Geschäft des Kaufmanns Mack lernt er Edwarda, dessen Tochter kennen. Edwarda ergreift in der nächsten Zeit die Initiative, Glahn wiederzusehen. Zwischen beiden entwickelt sich eine zarte Liebe. Auch Eva, die Frau des Schmieds, fühlt sich zu Thomas hingezogen. Sie besucht ihn und vertraut sich ihm an. Es e ...
    mehr
    Leutnant Thomas Glahn lebt mit seinem Hund Aesop zurückgezogen in einer kleinen Waldhütte. Im Geschäft des Kaufmanns Mack lernt er Edwarda, dessen Tochter kennen. Edwarda ergreift in der nächsten Zeit die Initiative, Glahn wiederzusehen. Zwischen beiden entwickelt sich eine zarte Liebe. Auch Eva, die Frau des Schmieds, fühlt sich zu Thomas hingezogen. Sie besucht ihn und vertraut sich ihm an. Es entwickelt sich eine Affäre, von der Edwarda nichts weiß. Thomas steht zwischen den beiden Frauen, wobei er Edwarda aufrichtig liebt, jedoch Evas Reizen nicht widerstehen kann. Mack hat andere Vorstellungen von dem Mann seiner Tochter. Es sollte schon ein Adeliger sein. Er lädt den Baron zu einem Empfang ein, bei dem auch Thomas anwesend ist. Edwarda hat nur Augen für Thomas, was ihren Vater nicht entgeht. Sie beobachtet wie Eva und Thomas sich heimlich küssen. Edwarda stellt Thomas auf peinliche Weise bloß. Das führt zum Bruch zwischen den Liebenden. Edwarda versucht, sich bei Thomas zu entschuldigen, doch er kann ihr nicht verzeihen. Eva verliert ihre Anstellung bei Mack. Sie ist tieftraurig, als sie ein letztes Mal Thomas' Hütte aufsucht. Thomas ist beim Fischfang, und Eva verriegelt die Tür, um hier auf ihn zu warten. Thomas hat sich Macks Zorn zugezogen, und dieser schreckt nicht davor zurück, seine Hütte anzuzünden. Eva kommt in den Flammen um. Eine Untersuchung des Gemeinderats verläuft ergebnislos. Thomas nimmt an Evas Grab Abschied von ihr und gesteht sie nie geliebt zu haben. Doch jetzt, da sie tot ist, liebe er sie über alles. Für Thomas wird es Zeit, auch von Edwarda Abschied zu nehmen. Bei seinem letzten Besuch fordert sie seinen Hund Aesop als Geschenk. Thomas hält Zwiesprache mit dem einzigen Wesen, daß er noch liebt. Ihm ist klar, daß Edwarda das Tier nicht gut behandeln wird, zu groß ist ihr Groll gegen Thomas. Doch das Geschenk ist er ihr schuldig. Er erschießt Aesop und macht das tote Tier Edwarda zum Geschenk. Verzweifelt und das Schlimmste ahnend sucht Edwarda nach ihrem geliebten Thomas. Doch sie kann ihn nicht mehr finden.
    weniger
  • Produktion: Olaf Fjord Film-Produktion GmbH