Direkt zum Inhalt
Film

Moselfahrt mit Monika

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1944
  • Deutsche Erstaufführung: 29.08.1952
  • Länge: 2400m 88min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Alf Teichs
  • Regie: Roger von Norman
  • Drehbuch: Margarete Hackebeil
  • Kamera: Willy Kuhle
  • Musik: Harald Böhmelt
  • Ton: Georg Bommer
  • Bauten: Erich Grave, Hans L. Minzloff
  • Kurzinhalt:
    Heiner und Florian sind schon seit Jahren befreundet, obwohl sie in vielerlei Hinsicht kaum unterschiedlicher sein können. In der Liebe zum Beispiel erweist sich Heiner als treuer Ehemann, während man den ewigen Junggesellen Florian guten Gewissens einen "Windhund" nennen kann, der in Liebe allerdings nicht viel Glück hat. Viele Jahre haben die Freunde sich nicht mehr gesehen, deshalb beschließen ...
    mehr
    Heiner und Florian sind schon seit Jahren befreundet, obwohl sie in vielerlei Hinsicht kaum unterschiedlicher sein können. In der Liebe zum Beispiel erweist sich Heiner als treuer Ehemann, während man den ewigen Junggesellen Florian guten Gewissens einen "Windhund" nennen kann, der in Liebe allerdings nicht viel Glück hat. Viele Jahre haben die Freunde sich nicht mehr gesehen, deshalb beschließen sie, ihre letzten Urlaubstage miteinander zu verbringen und eine Bootstour zu unternehmen. Da Heiners Gattin Nora nicht mit von der Partie sein kann, springt kurzerhand seine Schwester Monika ein - die wiederum von Florian für Heiners Ehefrau gehalten wird. Und das sieht Florian mal wieder als Zeichen seines Pechs in der Liebe, denn eigentlich sieht er in Monika seine Traumfrau. Um seinen Freund ein wenig zu ärgern, klärt Heiner das Missverständnis nicht auf und auch Monika findet Gefallen an der Maskerade. Etwas verzwickter wird die ganze Affäre, als die drei unterwegs das Pärchen Susanne und Tilo kennen lernen: Monika benutzt Tilo, um Florian eifersüchtig zu machen, was dazu führt, dass Susanne in Monika eine gefährliche Rivalin sieht. Als dann auch noch Nora auftaucht und eines Morgens aus Heiners Zelt gekrochen kommt, versteht der arme Florian die Welt überhaupt nicht mehr - hat hier denn jeder mit jedem eine Affäre...?
    weniger
  • Produktion: Terra-Filmkunst GmbH.