Direkt zum Inhalt
Film

Morgenrot

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Kriegsfilm aus dem Jahre 1932 - 1933
  • Deutsche Erstaufführung: 31.01.1933
  • Länge: 2298m 84min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Günther Stapenhorst
  • Regie: Gustav Ucicky
  • Drehbuch: Gerhard Menzel
  • Autor: E. von Spiegel
  • Kamera: Carl Hoffmann
  • Musik: Herbert Windt
  • Ton: Hermann Fritzsching
  • Bauten: Robert Herlth, Walter Röhrig
  • Kurzinhalt:
    Pflichterfüllung ist für den U-Boot-Kommandanten Kapitänleutnant Liers die höchste Tugend, auch wenn ihm der Abschied von der Heimat jedesmal schwer fällt. Nun werden er und seine beiden alten Kameraden, der Funker Jaul und der Oberleutnant Fredericks, wieder einmal einberufen, um in ihrem Boot der mächtigen englischen Flotte entgegenzutreten. Auch Jaul und Fredericks fällt der Abschied dieses Mal ...
    mehr
    Pflichterfüllung ist für den U-Boot-Kommandanten Kapitänleutnant Liers die höchste Tugend, auch wenn ihm der Abschied von der Heimat jedesmal schwer fällt. Nun werden er und seine beiden alten Kameraden, der Funker Jaul und der Oberleutnant Fredericks, wieder einmal einberufen, um in ihrem Boot der mächtigen englischen Flotte entgegenzutreten. Auch Jaul und Fredericks fällt der Abschied dieses Mal besonders schwer, da beide frisch verliebt sind und ihre Mädels zurücklassen müssen. Und Liers' Mutter mag ihren Sohn kaum fahren lassen, hat sie doch schon zwei Söhne in diesem Krieg verloren, an dessen Sinn sie ohnehin zweifelt. Zunächst verlaufen die gefährlichen U-Boot-Einsätze erfolgreich: Ein britischer Panzerkreuzer mit hohen Generälen wird versenkt, was die deutsche Ostfront entlastet, den verfolgenden Zerstörern kann das deutsche U-Boot entkommen. Doch dann wird es in eine Falle gelockt: Die Briten sitzen auf einem scheinbar unbewaffneten Segelschiff und ziehen hinterhältigerweise die dänische Flagge hoch, greifen dann das aufgetauchte U-Boot an, als Liers den Segler überprüfen will. Schwer beschädigt sinkt das Boot in die Tiefe, die zehn überlebenden Besatzungsmitglieder finden in einem kleinen Raum Zuflucht. Jetzt stehen die Männer vor einer schweren Entscheidung: es gibt nur acht Tauchretter, also müssten zwei Männer zurückbleiben und dem Tod ins Auge sehen. Aber: wer soll leben, wer muss sterben? Oder soll gelten: Entweder sterben alle, oder alle werden gerettet?
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 16(sechszehn)Jahren