Direkt zum Inhalt
Film

Lockvogel

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1934
  • Deutsche Erstaufführung: 10.11.1934
  • Länge: 2719m 100min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Karl Ritter
  • Regie: Hans Steinhoff
  • Drehbuch: Ludwig von Wohl, Philipp Lothar Mayring
  • Kamera: Konstantin Irmen-Tschet, Erich Schmidtke
  • Musik: Friedrich Wilhelm Rust, Walter Schütze
  • Ton: Hermann Fritzsching
  • Bauten: Fritz Maurischat, Artur Günther
  • Kurzinhalt:
    Viktor Schott, ein Draufgänger und Weiberheld, erhält von seinem Vater, einem Juwelier, den Auftrag, in Istanbul von einem reichen Perser eine wertvolle Smaragdkette zu erwerben und diese mit dem Schiff nach Marseille zu bringen. Ein Verbrecherpärchen beobachtet ihn, und die reizende Delia, in die Viktor sich verliebt, wird als Lockvogel auf ihn angesetzt. Seine Jugendfreundin Sibyl, die in ihn ve ...
    mehr
    Viktor Schott, ein Draufgänger und Weiberheld, erhält von seinem Vater, einem Juwelier, den Auftrag, in Istanbul von einem reichen Perser eine wertvolle Smaragdkette zu erwerben und diese mit dem Schiff nach Marseille zu bringen. Ein Verbrecherpärchen beobachtet ihn, und die reizende Delia, in die Viktor sich verliebt, wird als Lockvogel auf ihn angesetzt. Seine Jugendfreundin Sibyl, die in ihn verliebt ist, warnt ihn vor dem verbrecherischen Reeder und dem Kapitän des Schiffes, die den Schmuck bei einem Maskenball an Bord an sich bringen wollen. Kurz vor dem Ziel bringt eine Explosion das Schiff zum Kentern. Sibyl rettet Viktor, der in der Kapitänskajüte eingeschlossen wird, der Reeder und der Kapitän werden verhaftet, Delia als Verbrecherin entlarvt, und Viktor erkennt, dass Sibyl die Frau ist, der seine Liebe gehört.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)