Direkt zum Inhalt
Film

Die Skagerrakschlacht

(Dokumentarfilm)

  • aus dem Jahre 1921
  • Länge: 1204m 44min
  • Land: Deutschland
  • Kurzinhalt:
    Detaillierte Trickdarstellung des Verlaufs der Seeschlacht vor dem Skagerrak am 31.05. und 01.06.1916. In den Zwischentiteln wird der Schlachtverlauf aus der Sicht des Chefs der Hochseeflotte, Vizeadmiral Reinhard Scheer, geschildert. Der Film enthält folgendes dokumentarische Material: Teil 1: U-Boot auf Überwasserfahrt; Brückenwache auf dem Turm; tauchendes Boot; im Maschinenraum; Kommandan ...
    mehr
    Detaillierte Trickdarstellung des Verlaufs der Seeschlacht vor dem Skagerrak am 31.05. und 01.06.1916. In den Zwischentiteln wird der Schlachtverlauf aus der Sicht des Chefs der Hochseeflotte, Vizeadmiral Reinhard Scheer, geschildert. Der Film enthält folgendes dokumentarische Material: Teil 1: U-Boot auf Überwasserfahrt; Brückenwache auf dem Turm; tauchendes Boot; im Maschinenraum; Kommandant am Sehrohr; Torpedos werden zum Abschuß vorbereitet; Torpedo-Laufbahn; auftauchendes U-Boot. Luftschiff “L 35” wird zum Startplatz gezogen; wassernde “FF-33”. Kriegsschiffe im Hafen von Wilhelmshaven; Übernahme von Torpedos auf ein U-Boot; auslaufende Großkampfschiffe, u. a. Schlachtschiffe “Lützow” und “Friedrich der Große” sowie Linienschiff “König”; Minensuch-Flottille auf Fahrt. Teil 2: Bordgeschütz wird auf einem Torpedoboot feuerbereit gemacht; Übermittlung von Flagg- und Blinksignalen; Alarm auf dem kleinen Kreuzer “Elbing”; Torpedo-Flottille auf hoher See; schwere Schiffsgeschütze werden geladen und abgefeuert. Teil 3: Schiffsgeschütze werden geladen; feuernde Schiffsartillerie; Geschützbedienung setzt Gasmasken auf; Verwundeter wird vom Schiffsarzt versorgt; Heizer arbeiten im Kesselraum; Detonationswolken; Verband von Torpedobooten auf hoher See; Maschinisten mit Gasmasken arbeiten im Maschinenraum; sinkendes Großkampfschiff; Schlachtschiff “Moltke” und Linienschiff “Kaiser” auf dem Rückmarsch; Flaggenparade. (Zensurkarte Nr. 2611 vom 26.05.1921 im Bundesarchiv)
    weniger
  • Produktion: Deulig-Film GmbH