Direkt zum Inhalt
Film

Liebe muss verstanden sein

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1933
  • Deutsche Erstaufführung: 04.08.1933
  • Länge: 1933m 71min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Hans Steinhoff
  • Drehbuch: Herbert Juttke
  • Kamera: Konstantin Irmen-Tschet, Otto Baecker
  • Musik: Willi Kollo, Walter Schütze
  • Ton: Erich Leistner
  • Bauten: Benno von Arent
  • Kurzinhalt:
    Wie gern hätte die kesse Angestellte Margit Raday einen kleinen Gehaltsvorschuß, aber ihr Chef, der Industrielle Bruno Plaumann hat für derlei Anliegen kein Gehör. In Gedanken ist er schon in Dresden, wo er ein Patent für eine neuartige Fernsteuerung erwerben will. Die Anzahlung dafür soll ausgerechnet Margit zur Bank bringen. Mit 3000 Mark unterm Arm macht sie sich auf den Weg. Wie sie nun mal is ...
    mehr
    Wie gern hätte die kesse Angestellte Margit Raday einen kleinen Gehaltsvorschuß, aber ihr Chef, der Industrielle Bruno Plaumann hat für derlei Anliegen kein Gehör. In Gedanken ist er schon in Dresden, wo er ein Patent für eine neuartige Fernsteuerung erwerben will. Die Anzahlung dafür soll ausgerechnet Margit zur Bank bringen. Mit 3000 Mark unterm Arm macht sie sich auf den Weg. Wie sie nun mal ist, bleibt sie vor dem Schaufenster eines schicken Modegeschäfts kleben und kommt zu spät zur Bank. Was nun? Plaumann ist schon weg, fest überzeugt, daß die Anzahlung geleistet ist und damit einem Vorkaufsrecht nichts mehr im Weg steht. Margit hat keine Wahl, sie muß nach Dresden reisen, um ihrem Chef alles zu beichten. In Plaumanns Hotel angekommen erfährt sie, daß dieser eine Autopanne hat und erst später eintrifft. Völlig erschöpft schleicht sie sich in ein leerstehendes Zimmer und schläft sofort ein. Sie hat ein böses Erwachen, als plötzlich Peter Lambach, der Ingenieur und Erfinder der begehrten Fernsteuerung vor ihr steht. Es ist nämlich sein Zimmer, in dem Margit sich niederließ. Bevor sie ihm alles erklären kann, flammt ein Blitzlicht auf - Bobby, der eifersüchtige Vetter von Lambachs Verlobter Ellen, hat ein vermeintlich kompromittierendes Foto geschossen. Jetzt sitzen sie beide in der Patsche. Und das ist erst der Anfang...
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)
  • FSK-Freigabe: freigegeben ohne Altersbeschränkung