Direkt zum Inhalt
Film

Leichte Muse

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Musikfilm aus dem Jahre 1941
  • Deutsche Erstaufführung: 10.10.1941
  • Länge: 2758m 101min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Arthur Maria Rabenalt
  • Drehbuch: Kurt Heuser
  • Autor: Hans Fritz Köllner
  • Kamera: Willy Winterstein
  • Musik: Walter Kollo
  • Ton: Gustav Bellers
  • Bauten: W. A. Herrmann, Heinrich Weidemann
  • Kurzinhalt:
    Jedermann in Berlin kennt den Gassenhauer "Das ist der Frühling in Berlin", aber nur die wenigsten wissen, wer ihn geschrieben hat. Das Stück geht auf Peter-Paul Müllers Konto, nur leider herrscht auf seinem Bankkonto trotzdem Ebbe. Pe Pe, wie ihn seine Freunde nennen, ist immer Pleite und lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in einem ärmlichen Viertel Berlins. Um endlich mehr zu verdienen, sch ...
    mehr
    Jedermann in Berlin kennt den Gassenhauer "Das ist der Frühling in Berlin", aber nur die wenigsten wissen, wer ihn geschrieben hat. Das Stück geht auf Peter-Paul Müllers Konto, nur leider herrscht auf seinem Bankkonto trotzdem Ebbe. Pe Pe, wie ihn seine Freunde nennen, ist immer Pleite und lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in einem ärmlichen Viertel Berlins. Um endlich mehr zu verdienen, schreibt Pe Pe gemeinsam mit seinem Freund Hans-Otto eine Operette, die tatsächlich ein riesiger Erfolg wird. Nun hat Peter-Paul Geld wie Heu. Er zieht mit seiner Familie in eine feine Gegend, und alle Welt versucht, sich mit ihm zu schmücken. So auch der Spekulant Gesenius, der Pe Pe überredet, die Leitung eines Theaters zu übernehmen. Dort verliebt er sich in Marion, eine kleine Chorsängerin, die bald nur noch Hauptrollen erhält. Freund Hans-Otto ist empört über Peters Verhalten und beide streiten heftig. Aber noch schlimmer ist: Peters Ehe steht auf immer wackligeren Füßen. Als Gesenius dem Theater den Geldhahn zudreht, sitzt Pe Pe mit hohen Schulden, ohne Freund und ohne Frau da…
    weniger
  • Produktion: Terra-Filmkunst GmbH.
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 12(zwölf)Jahren