Direkt zum Inhalt
Film

Helfende Hände

(Dokumentarfilm)

  • aus dem Jahre 1939 - 1940
  • Länge: 522m 20min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Kurt Rupli
  • Drehbuch: Kurt Rupli
  • Kamera: Kurt Stanke
  • Musik: Clemens Schmalstich
  • Kurzinhalt:
    Propagandistischer Dokumentarfilm: Nach dem erfolgreichen Feldzug gegen Polen laufen hinter den Frontlinien im besetzten Gebiet die Aufbauarbeiten: Die Nationalsozialistische Volkswohlfahrt (NSV) verteilt mit Gulaschkanonen Essen an die hungrige volksdeutsche Bevölkerung, und sie hilft, Wohnungen zu finden: "Verlassene Wohnungen polnischer und jüdischer Auswanderer werden gesäubert und für Volksde ...
    mehr
    Propagandistischer Dokumentarfilm: Nach dem erfolgreichen Feldzug gegen Polen laufen hinter den Frontlinien im besetzten Gebiet die Aufbauarbeiten: Die Nationalsozialistische Volkswohlfahrt (NSV) verteilt mit Gulaschkanonen Essen an die hungrige volksdeutsche Bevölkerung, und sie hilft, Wohnungen zu finden: "Verlassene Wohnungen polnischer und jüdischer Auswanderer werden gesäubert und für Volksdeutsche bereitgestellt". Die Technische Nothilfe baut die Infrastruktur wieder auf, Fabrikanlagen und zerstörte Wohnhäuser werden wieder hergerichtet, Strom- und Gaswerke repariert, Straßen und Brücken wiederhergestellt. Die Reichsluftschutzstelle gibt Unterweisung für den Fall eines Luftangriffes. Doch vor allem die Frauen leisten Wiederaufbau: Die NS-Frauenschaft, die Schwestern des Deutschen Roten Kreuzes, der Reichsarbeitsdienst für die weibliche Jugend, BDM und HJ helfen den Volksdeutschen, wo es geht: Kindergärten werden eingerichtet, Beratungsstände helfen bei Kochrezepten, Kleidung wird geflickt, Mütterschulen unterrichten in Säuglingspflege, Nahrungsmittel werden herbeigeschafft und zubereitet. Und Verwundete werden gepflegt. "So ermöglicht die NS-Frauenschaft den vollen Einsatz der deutschen Frau. Während draußen die Männer das Vaterland verteidigen. [...] Alle marschieren - denn alle wissen: Wir werden diesen Krieg gewinnen!"
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)