Direkt zum Inhalt
Film

Deutsches Weinland

(Kulturfilm)

  • aus dem Jahre 1939
  • Deutsche Erstaufführung: 05.10.1939
  • Länge: 481m 18min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Hans F. Wilhelm
  • Kamera: Adolf Kahl, Walter Frentz
  • Musik: Hans Ailbout
  • Kurzinhalt:
    Alte Kriegskameraden treffen sich wieder, doch der Berliner und der Friese wollen den Wein, den der Pfälzer ihnen kredenzt, nicht schätzen: Im Wein fließt alles zusammen, das Land, die Heimat, der Boden und der Mensch mit seiner schweren Arbeit. Darum stellt der Film verschiedene deutsche Weinbaugebiete mit seinen verschiedenen Lagen, Böden und Weinsorten vor: die Mosel und das Rheintal hinab bis ...
    mehr
    Alte Kriegskameraden treffen sich wieder, doch der Berliner und der Friese wollen den Wein, den der Pfälzer ihnen kredenzt, nicht schätzen: Im Wein fließt alles zusammen, das Land, die Heimat, der Boden und der Mensch mit seiner schweren Arbeit. Darum stellt der Film verschiedene deutsche Weinbaugebiete mit seinen verschiedenen Lagen, Böden und Weinsorten vor: die Mosel und das Rheintal hinab bis zum Bodensee, den Main entlang durch Franken, Elbe, Saale, Schlesien und schließlich die Donau, Steiermark, Burgenland und Wien. Schlussfolgerung: Wein ist nicht nur Berauschungsmittel, sondern soll als beinahe heiliges Gottesgeschenk geschätzt werden, "geboren aus der Urkraft heimischer Scholle, erzeugt durch die harte Arbeit deutscher Menschen, gewonnen aus der edelsten Frucht deutschen Landes."
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)