Direkt zum Inhalt
Film

Kora Terry

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Literaturverfilmung aus dem Jahre 1940
  • Deutsche Erstaufführung: 27.11.1940
  • Länge: 2840m 104min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Max Pfeifer
  • Regie: Georg Jacoby
  • Drehbuch: Walter Wassermann, C. H. Diller
  • Autor: H.C. von Zobeltitz
  • Kamera: Konstantin Irmen-Tschet
  • Musik: Peter Kreuder, Frank Fox
  • Ton: Walter Rühland
  • Bauten: Erich Kettelhut, Hermann Asmus
  • Kurzinhalt:
    Kora und Mara, die ungleichen Zwillingsschwestern, treten gemeinsam als Artistinnen auf. Bei einem Unfall stürzt Mara und ist für lange Zeit ans Bett gefesselt. Zu allem Unglück verliert sie auch ihren Geliebten, den Komponisten Michael Varany, an ihre Schwester. Um weiteren unliebsamen Auseinandersetzungen zu entgehen, setzt Mara sich nach Algier ab und wird dort in eine Spionageaffäre verwicke ...
    mehr
    Kora und Mara, die ungleichen Zwillingsschwestern, treten gemeinsam als Artistinnen auf. Bei einem Unfall stürzt Mara und ist für lange Zeit ans Bett gefesselt. Zu allem Unglück verliert sie auch ihren Geliebten, den Komponisten Michael Varany, an ihre Schwester. Um weiteren unliebsamen Auseinandersetzungen zu entgehen, setzt Mara sich nach Algier ab und wird dort in eine Spionageaffäre verwickelt. Als es darüber zwischen den Schwestern zum Streit kommt, schießt Mara auf Kora, die durch einen Streifschuß getroffen die Treppe hinunterstürzt und sich dabei tödlich verletzt. Ein Freund überredet Mara, weiter als ihre Schwester aufzutreten. Er nimmt die Strafe für die Tat auf sich. Nach schweren Zeiten findet Mara zu ihrer Identität zurück und kann ihre Unschuld beweisen. Glücklich beginnt sie ein neues Leben mit ihrem Michael.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 16(sechszehn)Jahren