Film

Der Kongress tanzt

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Historienfilm aus dem Jahre 1931
  • Deutsche Erstaufführung: 20.10.1931
  • Länge: 2669m 98min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Erich Pommer
  • Regie: Eric Charell
  • Drehbuch: Norbert Falk, Robert Liebmann
  • Kamera: Carl Hoffmann
  • Musik: Werner Richard Heymann
  • Ton: Fritz Thiery
  • Bauten: Robert Herlth, Walter Röhrig
  • Kurzinhalt:
    Während des Wiener Kongresses, auf dem die europäischen Regenten 1814 die Neuordnung des Kontinent aushandeln, erlebt die Handschuhmacherin Christel ihr ganz privates Abenteuer. Zunächst wird sie als vermeintliche Attentäterin verhaftet, dann verdreht sie dem russischen Zaren Alexander gehörig den Kopf. Doch als die Nachricht von Napoleons Landung in Frankreich eintrifft, müssen die Herrsche ...
    mehr
    Während des Wiener Kongresses, auf dem die europäischen Regenten 1814 die Neuordnung des Kontinent aushandeln, erlebt die Handschuhmacherin Christel ihr ganz privates Abenteuer. Zunächst wird sie als vermeintliche Attentäterin verhaftet, dann verdreht sie dem russischen Zaren Alexander gehörig den Kopf. Doch als die Nachricht von Napoleons Landung in Frankreich eintrifft, müssen die Herrscher wieder ans Herrschen denken. Der Kongress ist vorbei, und Christel bleibt ohne ihren Alexander in Wien zurück.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)
  • FSK-Freigabe: freigegeben ohne Altersbeschränkung