Direkt zum Inhalt
Film

Kleines Zelt und große Liebe

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1956
  • Deutsche Erstaufführung: 05.10.1956
  • Länge: 2524m 93min
  • Land: Bundesrepublik Deutschland
  • Produzent: Georg Richter
  • Regie: Rainer Geis
  • Drehbuch: Joachim Wedekind
  • Autor: Arnold Fanck
  • Kamera: Klaus von Rautenfeld
  • Musik: Franz Grothe
  • Ton: Hans R. Wunschel
  • Bauten: Hans Berthel
  • Kurzinhalt:
    Der Inn und seine Ufer sind die Szenerie zu dieser Liebesgeschichte zwischen einem verwöhnten Mädchen und einem naturbegeisterten jungen Mann. Als Peter Brahm zu seiner Paddelbootreise startet, ahnt er noch nicht, daß er bald einen Passagier haben wird. Dieser Passagier ist Karin Faber, die aus dem Pensionat ausgerissen ist, um ihren Verlobten Ferry zu besuchen. Trotz der so unterschiedlichen Lebe ...
    mehr
    Der Inn und seine Ufer sind die Szenerie zu dieser Liebesgeschichte zwischen einem verwöhnten Mädchen und einem naturbegeisterten jungen Mann. Als Peter Brahm zu seiner Paddelbootreise startet, ahnt er noch nicht, daß er bald einen Passagier haben wird. Dieser Passagier ist Karin Faber, die aus dem Pensionat ausgerissen ist, um ihren Verlobten Ferry zu besuchen. Trotz der so unterschiedlichen Lebensart wächst zwischen dem naturverbundenen Peter und Karin, die eigentlich in der "grossen Welt" zu Hause ist, eine starke Zuneigung. An Peters Reiseziel, einem grossen Zeltplatz angelangt, treffen beide auf Ferry und Karins Vater. Karins völlige Veränderung veranlassen Ferry zur baldigen Abreise; Papa Faber hingegen ist von dem Reisepartner seiner Tochter sehr angetan. Er wäre mit dem jungen Mann, der seine Karin so prächtig zu zähmen versteht, als Schwiegersohn durchaus einverstanden.
    weniger
  • Produktion: Bavaria-Filmkunst GmbH
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 12(zwölf)Jahren