Direkt zum Inhalt
Film

Kanonen-Serenade

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1958
  • Deutsche Erstaufführung: 30.07.1958
  • Länge: 2482m 91min
  • Land: Bundesrepublik Deutschland, Italien
  • Produzent: Peter Bamberger
  • Regie: Wolfgang Staudte
  • Drehbuch: Ennio de' Concini, Duccio Tessari, Wolfgang Staudte
  • Kamera: Gabor Pogany
  • Musik: Angelo Francesco Lavagnino
  • Ton: N. Lazzari
  • Bauten: Franco Lolli
  • Kurzinhalt:
    Ernesto de Rossi ist zwar offiziell der Kapitän des kleinen, altersschwachen Küstendampfers "Bertani II", doch wenn das Schiff, das Obst und Gemüse zwischen Genua und Livorno hin- und hertransportiert, in See sticht, dann übernimmt der dicke Steuermann Sciaccabratta das Kommando. De Rossi hat nämlich seit einem schweren Schiffbruch höllische Angst vor den Gefahren des Meeres und zieht das Reisen m ...
    mehr
    Ernesto de Rossi ist zwar offiziell der Kapitän des kleinen, altersschwachen Küstendampfers "Bertani II", doch wenn das Schiff, das Obst und Gemüse zwischen Genua und Livorno hin- und hertransportiert, in See sticht, dann übernimmt der dicke Steuermann Sciaccabratta das Kommando. De Rossi hat nämlich seit einem schweren Schiffbruch höllische Angst vor den Gefahren des Meeres und zieht das Reisen mit der Bahn vor. Als eines Tages die "Bertani II" wie alle italienischen Küstendampfer während des Zweiten Weltkrieges mit einer Kanone bestückt wird und der deutsche Offizier Hans an Bord kommt, löst das bei der Besatzung, inklusive Kapitän de Rossi, der nun wieder an Bord muß, einen enormen Schub an Patriotismus aus. De Rossi trägt nun begeistert eine Uniform. Auf dem selbsternannten Kriegsschiff herrscht fortan eiserne Disziplin. Ironischerweise erweist sich der deutsche Offizier Hans als der einzige Pazifist an Bord, der die Entwicklung ebenso mit Grausen beobachtet wie die Ehefrauen der Seemänner. Doch auch de Rossi wird die Lust am Kriegspielen noch vergehen.
    weniger
  • Produktion:
    Peter Bamberger Produktion
    Atlantis-Film
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 6(sechs)Jahren